Videos der neuen Gameloft Spiele

Gameloft hat 2 neue Videos veröffentlicht, in denen die beiden Spiele Hollywood The Director’s Cut und Shrek Kart zu sehen sind.

In Hollywood The Director’s Cut muss der Spieler Objekte auf Filmsets berühmter Hollywoodfilme wie zum Beispiel Titanic oder Fluch der Karibik finden oder er muss erraten welches Set zu welchem Film gehört.

Gameplay Video:

Das Spielprinzip von Shrek Kart dürfte eigentlich selbsterklärend sein. Es ähnelt Spielen wie Mario Kart oder dem Crash Bandicoot Kart.

Video:

iPhone Tunnel Suite 3.0

Zuletzt wurde die iPhone Tunnel Suite auf Version 3.0 geupdatet. Sie funktioniert jetzt auf allen iPhones und iPods egal welche Firmware verwendet wird. Die iPhone Tunnel Suite kann man hier für 1,50€ kaufen. Sie hat außerdem die Freeware Tools WinSCP und Putty integriert um einen leichten und problemlosen Vorgang zu ermöglichen.

Für alle, die die iPhone Tunnel Suite noch nicht kennen:

Mithilfe dieser nützlichen Windows Software ist es möglich sich über USB via SSH zu verbinden. Früher war das zwar nötiger, als heute aber es ist eine Erleichterung für User ohne Wlan.

screen

Hama Gamepads für iPhone/iPod Touch

Seit einiger Zeit gibt es von Hama spezielle Gamepads bzw. Lenkräder für iPhone und iPod Touch. Diese sind vorallem für Rennspiele gut geeignet. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Modellen, diese erinnern zum Teil an Lenkräder, als auch an Gamepads. Die verschiedenen Modelle konnte jeder Besucher der gamescom an testen am Spiel “Slipstream“, welches gesponsort von Hama kostenlos im AppStore erhältlich ist.

Am meisten überzeugt hat uns das Modell “Andromeda“. Man hat damit perfekte Kontrolle über das iPhone. Es liegt sehr gut in der Hand und mit den Daumen kommt man gut auf das Touchpad, so dass man keine Probleme hat bei Spielen beispielsweise Nitro zu aktivieren.

Bei anderen größeren Modellen, die zu dem auch teurer sind, hat man damit schon mehr Probleme.

Fazit: Mit dem Hama Gamepad Andromeda hat man für 15 Euro ein gutes Zubehör für iPhone und iPod Touch. Rennspiele lassen sich wesentlich leichter damit steuern und machen noch einen Tick mehr Spaß als ohne Gamepad.

Bilder:

Gang$tar Geldpatch

Kurze Info für alle Gang$tar Liebhaber unter euch.

Wer Gang$tar sein Eigen nennen darf und das Spiel bereits einmal gestartet und gespeichert hat, aber der Meinung ist, dass er nicht genügend Geld auf dem Konto hat, dem sei hiermit geholfen.

In Cydia ist ein nämlich ein Geldpatch für Gang$tar erschienen. Nach der Installation in Cydia wird der Speicherstand gepatcht, wodurch wird der Kontostand auf 65353$ gesetzt.

IMG_00171

Der Patch ist in der Source http://iphone.org.hk/apt zu finden. Die Source beinhaltet außerdem Cheats für einige andere AppStore Spiele, wie zum Beispiel Need for Speed, Fieldrunners und Battle Field.

[via]

A Quest of Knights Onrush

Chillingo hat heute ein kostenloses Promo Spiel von Knights Onrush veröffentlicht: A Quest of Knights Onrush.

Obwohl Quest of Knights Onrush die selben Grafiken wie Knights Onrush benutzt, ist es eine ganz andere Spielart.

Fight knights, swordsmen, wizards and ballistas, take advantage of the leveling system, do your best to fight as far as you can. Go and kill them all.

Die Entwickler schließen nicht aus, dass es bald eine kostenpflichtige Version mit mehr Features geben wird.

via

Tap Tap Revenge 3 kommt

Die Entwickler von Tap Tap Revenge 1 und 2 haben auf ihrem Blog eine neue Version ihres bekannten und beliebten Spiel angekündigt.

Ein neues Feature wird der In-App Purchase Modus sein, mit dem es möglich sein wird bekannte Lieder zu kaufen.
Bis jetzt war dies nicht möglich und die einzige Möglichkeit Geld zu verdienen, waren Special-Versionen.

Während der Wartezeit versprechen die Entwickler, dass die ersten 1000 Käufer von Tap Tap Revenge: Coldplay Edition, die Möglichkeit haben bei einem Gewinnspiel mitzumachen, wo es eine CD der Band zu gewinnen gibt.

Review – Minigore

Entwickler: Chillingo Ltd
Erfordert: Firmware 2.2.1
Preis: 0,79€
App Store Link

Minigore ist ein lustiges kleines Spiel für 79 Cent. Man spielt ein kleines klotzartiges Männchen, dessen Kopf größer als der Rest seines Körpers ist und der auch sonst eher etwas tapsig rüber kommt. Immer einen lustigen Spruch auf der Lippe ( “Get of my legs!… Oh wait I have no legs.”) prügelt er sich mithilfe von 3 Waffen durch Horden von kleinen, mittleren und riesigen schwarzen Gegnern, die immer erschreckend gleich aussehen. Und wenn es unserem guten John Gore ( so heißt der kleine Klotz) dann zu viel wird, weil er mal wieder zu viel Kleeblätter gesammelt hat, dann platzt ihm schnell mal der Kragen und er wird zum Tier. Um genau zu sein zu einem ziemlich großen Wildschwein, dass dann widerum alles ummäht was ihm in den Weg kommt.

Mehr gibt es zu diesem Spiel eigentlich auch nicht zu sagen, weil es nicht mehr gibt. Klar, es gibt noch Online Highscores und einen Expert Mode, aber das wars dann auch wirklich.

Punkte:

Grafik: SternSternSternSternStern
Die Grafik sieht ganz lustig aus, lustig ist aber auch, dass man sich in Steine stellen kann. Die Karte ist zwar etwas leer, aber trotzdem noch akzeptabel.
Sound: SternSternSternSternStern
Gegen den Sound kann man nichts sagen. Alternativ kann man die eigene Musik hören.
Spielspass: SternSternSternSternStern
Das Spiel macht zwar Spaß, aber nicht wirklich lange. Viel zu wenig Waffen, keine unterschiedlichen Gegner.
Spielumfang: SternSternSternSternStern
1 Spielmodus und Highscores das wars. Nur eine Karte, 3 Waffen, nur ein Gegner Typ und ein Wildschwein.
Preis/Leistung: SternSternSternSternStern
0,79€ Cent sind bei dem Umfang vielleicht schon etwas hoch gemessen.
Durchschnitt: SternSternSternSternStern
Fazit:
Das Spiel macht zwar Spaß aber wie gesagt nicht lang. Aufgrund des mangelnden Umfangs und des deswegen nur kurzen Spielspaßes gibts nur 3 Sterne für John

Gameplay Video:

Bilder:

Movement: Apps organisieren auf dem Mac

Für all diejenigen die nicht auf iTunes 9 warten wollen (und Mac Besitzer sind), für die gibt es jetzt Abhilfe.

Movement ist eine Software dank der ihr, eure Apps auf dem Springboard eures iGeräts organisieren könnt.
Um das Tool zu nutzen müsst ihr euer iGerät anschließen, auf “Read Apps” drücken, damit die Apps auf dem Springboard eingelesen werden.
Danach könnt ihr die Apps nach belieben positionieren, um schlussendlich auf “Write Apps” zu klicken und eure neue Positionierung zu bewundern.

Das Tool ist Freeware, setzt einen Mac mit Mac OS X 10.5 und einen Jailbreak voraus und kann hier geladen werden.