WoW Mobile Armory von Blizzard

Nachdem Blizzard bereits mit dem Battle.net Mobile Authenticator eine App veröffentlichte mit der man die Sicherheit seines World of Warcraft Accounts erhöht wurde heute die App Mobile Armory (App Store Link) von Blizzard veröffentlicht. Sie bietet die selben Features die auch die Armory Website bietet. Also für alle sich nicht auskennen hier eine Liste der Features:

  • Suchen und betrachten von Charakteren, Gegenständen, Gilden, oder Arenateams in World of Warcraft.
  • Zugang zu euren Veranstaltungen im Ingame-Kalender.
  • Ansehen der Toplisten im Erfolgssystem.
  • Planen eurer Talentspezialisierungen im voll funktionstüchtigen Talentkalkulator.
  • Und vieles mehr.

Blizzard hat auch ein Video zu der App veröffentlicht indem die Funktionen erläutert werden.

Wer sich noch näher zu der App informieren will kann dies auf der Blizzard Seite zu der App tun. Ausserdem gibts es dort das Video nochmal mit deutschen Untertiteln.

Blocken deutsche Provider Ultrasn0w? (Update)

Update: Bei einigen langsamen Regionen funktioniert die Ultrasn0w Repo nicht, da die 3G/Edge oder Wifi Verbindung zu langsam ist und die Server vom iPhone Dev Team seit Tagen stark belastet sind und werden dann vom Server geblockt. Danke “Verwundert”.

Einige Touch-Mania Leser darunter “Pitomex”, “Daniboy” und “ExClusiv” haben sich in den Kommentaren beschwerd, dass die Ultrasn0w Repository von dem iPhone Dev Team nicht erreichbar ist. Wick0r und svensz konnten uns via Twitter bestätigen, dass die Repository bei ihnen als ungültig angezeigt wird, obwohl die Server von Ultrasn0w online sind.

Es sieht so aus als ob deutsche Provider die Seite repo666.ultrasn0w.com blockieren um so zu verhindern, dass Ultrasn0w installiert und das iPhone geunlockt wird. Natürlich kommt sofort der Verdacht auf, dass Telekom die Seite sperrt, aber auch bei einigen 1und1 Anschlüssen funktioniert die Repository nicht.

Wie wir alle wissen befindet sich auf repo666.ultrasn0w.com keine kinderpornografische Inhalte und wird somit unrechtmäßig zensiert/blockiert.

Funktioniert bei dir die Ultrasn0w Repository repo666.ultrasn0w.com (am ende eine Null kein grosses o)? Berichte in den Kommentaren.

Danke stip00n!

Wie man an der Titel News erkennt, handelt es sich nur um eine Vermutung und nicht um eine 100% Aussage.

[Tutorial] Eigene Klingeltöne erstellen

Da die Frage immer mal wieder kommt (gerade wieder im Forum) möchte ich euch heute zeigen, wie man sich eigene Klingeltöne in beliebiger Länge aufs iPhone zaubert.

Was brauche ich?

Voraussetzung für dieses Tutorial ist iTunes, die neueste Version von i-Funbox (Win) oder Wi-Fi für SSH (Win und Mac) und natürlichen den gewünschten Klingelton ;). Um jetzt nicht das ganze Lied, sondern nur eine bestimmte Passage daraus als Klingelton zu nutzen braucht ihr mit folgendem kleinen Trick keine weiteren Programme:

1. Suche dir ein Lied aus und zieh es einfach in deine iTunes Mediathek.

1607

2. Klicke den Titel mit der rechten Maustaste an und wähle den Menüpunkt Information aus.

1608

3. Wechsle in den Reiter Optionen. Dort kannst du Start- und Endzeit des Titels ein. Soll der Klingelton also bei der 1. Minute anfangen und bei 2,30 min wieder aufhören trägst du die Zeit wie im Bild ein.

1609

3. Nach dem Klick auf OK, klickst du den Titel erneut mit der rechtem Maustaste an und wählst nun den Punkt “AAC Version erstellen” aus. Nun müsste der Titel ein zweites Mal, aber diesmal in der gewünschten Länge in euerer iTunes Mediathek stehen. Um das Originallied wieder ganz hören zu können müsst ihr nur die beiden Häkchen (Bild Schritt 2) wieder entfernen und mit OK bestätigen.

1610

4. Jetzt zieht ihr den gerade erstellten Klingelton per Drag & Drop auf euern Desktop. (Den Klingelton könnt ihr jetzt aus eurer Mediathek löschen) Dort angekommen ändert ihr die Dateiendung des Titels von .m4a zu .m4r.

Wichtig: Es kann sein, dass euch die Dateiendung .m4a nicht angezeigt wird! Wenn das der Fall ist macht einfach Folgendes:

Windows XP: Systemsteuerung -> Ordneroptionen -> Ansicht -> Häkchen bei “Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden” entfernen. (Danke Gazebo96)

Windows Vista: Irgendeinen Ordner öffnen -> Oben links auf “Organisieren” -> Ordner- und Suchoptionen -> Ansicht -> Häkchen bei “Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden” entfernen.

Mac: Finder -> Einstellungen -> Erweitert -> Alle Suffixe einblenden (Danke atze)

16111

5. Jetzt muss der fertige Klingelton nur noch auf euer iPhone gezogen werden. iTunes synchronisiert leider nur Klingeltöne die kürzer als 30 Sekunden sind. Töne die länger sind müsst ihr manuell auf euer Gerät ziehen. Dazu verbindet ihr euch über SSH mit eurem iPhone und schiebt den Ton einfach in den Ordner “Library/Ringtones”.

1612a

Oder ihr nutzt ein Programm wie zum Beispiel i-FunBox, welches euch den Vorgang noch einfacher gestaltet.

1612b

Der Klingelton sollte nun auf eurem iPod zu finden sein. Um ihn auszuwählen geht einfach in die Einstellungen und dann auf den Menüpunkt Töne. Wenn ihr jetzt nochmal auf Klingeltöne drückt solltet ihr euren neuen Ton bereits erblicken können!

img_0122

Viel Spaß mit euren neuen Klingeltönen!

App Store: WaterSlide Extreme

Fishlabs gab uns vor ein paar Wochen ein Preview zu der Werbe Appp WaterSlide Extreme, heute wurde das kostenlose Spiel im App Store (App Store Link) veröffentlicht.

Ziel ist es ist es eine Wasser-Rutschban herunter zu rauschen und Sims ähnliche Sterne einzusammeln, ohne aus der Bahn zu fliegen. Gesteuert wird mit dem Accelometer. In verschiedenen Levels gibt es Loopings, um diese zu bestehen braucht man genug Speed indem man das iPhone/iPod Touch nach vorne neigt.

Das Spiel ist in 3D und es gibt insgesamt 9 verschiedene Levels. WaterSlide Extreme ist das Spiel zu der Barclaycard WaterSlide Werbe Kampagne (Video).

Bilder:

Rotation Inhibitor Update 0.5

Ryan, der Ex Entwickler von Clippy, hat heute Rotation Inhibitor auf Version 0.5 aktualisiert. Rotation Inhibitor ermöglicht es, dass das iPhone immer im Protrait Modus angezeigt wird und nicht in den Landscape Modus wechselt. Hilfreich wenn man im Bett mit Safari surft oder generell den Landscape Mode nicht mag. Mit dem jüngsten Update funktioniert das SBSettings Toggle problemlos mit Firmware 3.0 und dem iPhone 3GS.

Da Rotation Inhibitor ein SBSettings Toggle ist, muss SBSettings zuvor installiert sein. Das Toggle gibt es in Cydia in der iSpazio Source.

Bilder:

via

Purplesn0w RC2 Update

In den frühen Morgenstunden hat GeoHot seine Unlock Alternative zu Ultrasn0w, Purplesn0w aktualisiert. Es handelt sich, wie beim Ultrasn0w Update, nur um Bug Fixes. Der 3G Speed soll jetzt gleich sein wie vor der Purplesn0w Installation. Purplesn0w patcht jetzt nur noch eine Datei und nicht wie vorher 3. Im Baseband sollen jetzt keine Spuren mehr von Purplesn0w zu finden sein.

Bevor man Purplesn0w installiert sollte die 3G Verbindung abgeschaltet sein. In Cydia muss die Source http://apt.geohot.com hinzugefügt werden und dann kann man com.geohot.purplesn0w installieren. Nach der Installation muss das iPhone abgeschaltet werden. Purplesn0w funktioniert nur mit dem iPhone 3GS.

Purplesn0w kann man problemlos updaten.

Ultrasn0w Update + Stellungnahme

Das iPhone Dev Team hat heute Ultrasn0w auf Version 0.9 aktualisiert. Die neue Version behinhaltet einige Bug Fixes, so soll das Problem mit der Erscheinen des “Missing SIM” Popup gefixt sein. Auch neu ist, dass bei einem OS Update Utrasn0w nicht mehr aktualisiert werden muss, falls das Baseband gleich ist. Um Ultrasn0w zu laden muss man zuvor http://repo666.ultrasn0w.com/ in den Sources/Quellen hinzufügen.

Das iPhone Dev Team nahm aber auch Stellung zur GeoHo’ts Purplesn0w Unlock. Die Aussage von ihm, dass der daemon von ultrasn0w viel vom Akku verbraucht ist falsch, der Akku wird durch ultrasn0w gar nicht beansprucht. Ultrasn0w verbraucht nur 0.015% RAM, Puprlesn0w hingegen 6900 mal mehr. Der Unlock von Geohot soll nicht “sauber” sein, da er sich in das System einhackt und das iPhone gar nicht merkt, dass Purplera1n CPU verbraucht.

Ein Tutorial wie man sein iPhone mit Ultrasn0w unlock gibt’s hier.

Danke SaureBohne für den Tipp!

App Store: TuneWiki

Die kostenlose App Tune Wiki (App Store Link) ist eine Art Alternative zur iPod / Musik App und bietet dazu noch einige andere tolle Features.

TuneWiki bietet die Möglichkeit Musik in der Applikation abzuspielen und dann auch die Lyrics (Songtexte) anzuzeigen. Die Lyrics sind in insgesamt über 40 verschiedenen Sprachen verfügbar. Hört man einen Songtitel und man drückt unten rechts auf das Icon kann man YouTube Videos zu dem Interpret oder vom Song suchen und anschauen.

In der App ist auch ein integrierter Shoutcast Radio, man kann aber nur die angezeigten Radio Stationen hören und selbst keine Radios hinzufügen, sollte aber auch nicht nötig sein da fast alle bekannten Radio Stationen angezeigt werden.

Zusammenfasst ist TuneWiki eine Musik, YouTube, Radio und Lyrics Applikation.

Bilder: