App Store: Anytime Pool

EA hat zusammen mit dem Entwickler Studio Dist Devs heute das Billiard Spiel Anytime Pool (App Store Link, 2,39€) im Europäischen App Store veröffentlicht, in dem US Store ist das Spiel schon seit Mitte April.

Das Spiel ist komplett in 3D und steuert sich mit den üblichen Fingerbewegungen. Sieben verschiedene Spielvarianten in drei Schwierigkeitsgrade stehen zur Verfügung. Im Spiel sind 14 Spiel Charktere, gespielt wird in fünf verschiedenen Locations, darunter China und Großbritanien. Mit der Online Match-Up Funktion ist es möglich gegen andere Spieler online zu spielen.

Bilder:

Dropbox nun im App Store

Nach fast einem Monat wurde die kostenlose App Store Applikation (Link) Dropbox von Apple angenommen und veröffentlicht.

Dropbox ist ein Ordner im System der in Echtzeit online synchronisiert wird, daher jede Veränderung an einer Datei wird direkt auf dem Dropbox-Server gesichert und auf jeden anderen Rechner, der mit Dropbox verlinkt ist. So kann man ganz leicht Dateien mit Freunden teilen oder als Backup Server nutzen. Dropbox ist kostenlos und steht hier zum Download bereit (Windows, Mac & Linux).

Die iPhone Applikation ermöglicht den Zugriff auf die Dateien seiner Dropbox und auch die Funktion Dateien offline abzuspeichern. Videos (nur iPhone 3GS) und auch Fotos können in der Applikation aufgenommen werden und in der Dropbox sofort abgespeichert werden. Links von Dateien können mit einer Vorlage in der Mail Applikation kopiert und verschickt werden (Bild 3).

Bilder:

EyeTV – TV Stream für iPhone & iPod Touch

Mit der 3,99€ teuren (App Store Link) EyeTV Applikation von Elgato Systems ist es möglich Live TV oder aufgenommene Sendungen auf dem iPhone oder iPod Touch zu streamen, vorausgesetzt die aktuellste EyeTV Software (3.2) ist auf dem Mac installiert.

Funktionen im Überblick:

  • Live-Fernsehen anschauen und überall die Sender wechseln
  • Umfassende Programmzeitschrift
  • Aufnahmen auf dem Mac zuhause sofort starten oder programmieren
  • Aufnahmeliste ansehen und bearbeiten

Die Applikation ist komplett auf Deutsch, die Videos werden im Landscape Mode angezeigt.
Bilder:

Bald: Tweetie 2.0

Atebits gab gestern erste Infos zu der neuen Tweetie 2.0 Version bekannt, heute wurden erste Bilder veröffentlicht. Tweetie zählt zweifelsohne zu den beliebtesten iPhone und iPod Touch Twitter Clients und gewann unter anderem den Apple Design Award.

Die neue Version, welche als neue Applikation erscheinen wird, wird neben einigen Design Änderungen auch neue Funktionen beinhalten. So kann man ab Version 2.0 Videos twittern, Benachrichtigungen von ausgewählten Usern erhalten, mehrere Dateien im Tweet anhängen, Tweets übersetzen und auch das Profil verändern. Ein Offline- und Landscape Modus wird auch unterstützt.

Tweetie 2.0 wurde an die Beta Tester versand und wird bald an Apple zum Review geschickt. Ein genauer Release gibt es also nicht.

Bilder:

via

Lite Versionen: Gang$tar und Resident Evil

Im App Store werden immer häufiger neben kostenpflichtigen Vollversionen auch eine gratis Lite Version angeboten. Dazu kommen nun zwei neue Spiele: Gang$tar Lite und Resident Evil Lite.

Bei Gang$tar Lite bekommt ihr mit 80MB einen guten Einblick in das Spiel und könnt ein paar Missionen der Vollversion spielen. Die Vollversion des GTA-Klons gibt es seit einigenen Wochen für 5,49€ im App Store.

Ebenso könnt ihr euch mit der nun erschienen Lite Version von Resident Evil 4 kostenlos einen Eindruck des Spiels machen. Dieses gibt es seit 2 Monaten ebenfalls für 5,49€.

iPhone in Großbritannien bald auch bei Vodafone

Nachdem zunächst Orange angekündigt hatte, das iPhone auf der Insel zu verkaufen, zieht Vodafone nun nach und kündigt ebenfalls den Vertrieb von iPhones in Großbritannien und Irland an. Genauere Infos zu Preisen macht das Unternehmen allerdings ebenso wie Orange noch nicht.

Der britische Marktführer O2, der bisher das Exklusivrecht für iPhones in Großbritannien hatte, wird auch weiterhin iPhones verkaufen. Der Exklusivvertrieb des iPhones endet damit allerdings in Großbritannien.

Ob es allerdings Ähnliches auch einmal in Deutschland geben wird, bleibt nach wie vor abzuwarten. Spekulationen über ein Auslaufen von T-Mobiles Exklusivrecht gab es zumindest bereits schon, wurden jedoch von T-Mobile bestritten.

EU vs. iPhone

Nach einigen Tagen bis zu Wochen Ruhe schaltet die EU sich wieder in die Zwischenfälle der explodierten iPhone’s ein.

Die EU will alle iPhone’s in der europäischen Union vom Markt nehmen, falls sie herausfinden, dass die iPhone’s wegen eines Hardware-Fehlers explodieren.
Das iPhone wird nun von unabhängigen Laboren kontrolliert, die herausfinden wollen ob es Hardware-bedingt ist oder nicht.

Laut Apple handelt es sich bei den explodierenden iPhone’s um wirklich seltene Fälle. Apple zufolge liegt es am Benutzer selbst, der die Lithium-Ion Batterie so stark überhitzt bis diese explodiert.

Wird nur eines der Laboren bestätigen, dass die iPhone’s wegen einem Hardware-Problem explodieren, wird die EU die iPhone’s aus allen Mitgliedsstaaten entfernen lassen.
Andere Nicht-EU Länder werden diese Weg vielleicht sogar folgen und Apple in Schwierigkeiten bringen.

Mal sehen was passieren wird…

via

Cydia Store: Source Explore – Quellcode von Websites auslesen

Vor kurzer Zeit erreichte eine neue App den Cydia Store. Sie hört auf den Namen Source Explore und erlaubt es einem direkt am iPhone den Quellcode von Websites auszulesen. Öffnet man das Programm, wirkt es wie ein normaler Browser , klickt man aber auf den “View Source”-Button kann man den HTML-Quellcode der geöffneten Website durchstöbern.

Der Source Explorer ist aber nicht nur eine eigenständige App, sondern integriert sich auch gleich in Safari. So muss man dort einfach nur das “http://” durch “source://” ersetzen.

Source Explorer gibt es für den Preis von 1,99$ in der BigBoss-Repo des Cydia Stores.