Touch-Mania auf der gamescom

Am 19.8. beginnt in Köln die gamescom. Bei der Messe wird es alles rundum das Thema Spiele und Unterhaltung geben. Neben den PC- und Kosolenspielen wird es viel zum mobilen Gaming zu sehen geben, allen voran natürlich auch etwas für das iPhone und iPod Touch.
Wir werden auch auf der Messe dabei sein und so schnell es geht davon berichten. Es erwarten euch Neuigkeiten und Eindrücke zu vielen Spielen, darunter u.a. Rally Master Pro und Brawn GP Racing, sowie ein komplett neues Konzept für eine mobile plattformübergreifende Community. Auch das von Gameloft angekündigte Gang$tar wird es zu sehen geben.

Also freut euch auf die neusten Infos zur gamescom hier bei touch-mania. Mit etwas Glück gibt es die ersten Eindrücke zur gamescom schon am Mittwoch.

Wer Lust auf ein kurzes Treffen auf der gamescom hat, kann sich bei Twitter @gorgos melden.

Fataler Bug in Firmware 3.0 – Gelöschte Emails lesen

Anscheinend speichert das iPhone beziehungsweise der iPod Touch alle Emails, auch wenn sie bereits aus dem Papierkorb gelöscht wurden. Und es kommt noch schlimmer: Die Emails lassen sich weiterhin über die Spotlight-Suche finden und lesen, auch wenn sie von iPhone und Pop-Server gelöscht wurden.

Auf jeden Fall ist der Bug reproduzierbar und einfach auszuführen:

Einfach nach dem Betreff einer gelöschten Email suchen und es finden sich zwei Ergebnisse. Wenn man nun das Untere der Beiden antippt, dann öffnet sich die Mail-Applikation und crasht nach ein paar Sekunden. Wiederholt man nun diesen Schritt öffnet sich die Mail.app erneut, mit dem Unterschied, dass die gelöschte Email diesmal lesbar sein wird.

Abschließend stellt sich uns natürlich die Frage, warum speichert das iPhone alle Emails, obwohl sie vom Nutzer ausdrücklich gelöscht werden wollten? Sicher ist jedoch, dass der Bug bedenklich ist und Schaden anrichten könnte wenn jemand wichtige Emails lesen kann, die eigentlich gelöscht sein sollten.

Hier ist das Video:

News-Mix: Tumblebugs, Earthworm Jim

Tumblebugs

Tumblebugs wird demnächst im AppStore erscheinen. Das Spiel funktioniert so ähnlich wie Luxor oder Zuma und ist eigentlich ein Webgame, für dass sich bereits über 35 Millionen Spieler registriert haben.

Hier ist ein erstes Video des Spiels:

Earthworm Jim

Gameloft hat vor den Jump & Run Klassiker Earthworm Jim im 4. Quartal 2009 im AppStore zu veröffentlichen. Erstmalig kam Earthworm Jim 1994 auf den Markt. Seither hat es sich zum Kultgame schlechthin entwickelt: Der kleine Regenwurm ist so popular, dass er bereits Erfolge mit einer eigenen TV-Serie, Spielzeug und Comic Büchern feierte. Im Zentrum der Story steht dabei der Regenwurm Jim, welcher ein ganz normales Wurm-Dasein genießt, bis er auf einen unzerstörbaren High-Tec Space-Anzug stößt. Durch dieses underwerk der Technik erhält der kleine Jim unglaubliche Kräfte.

Hier ein Gameplay-Ausschnitt der Genesis-Version:

Neu im AppStore – Snood

Heute wurde EAs neuestes Spiel im AppStore veröffentlicht. Bei Snood handelt es sich um ein interessantes Puzzlespiel.

Snood verfügt über einen Kopf-an-Kopf Multiplayer Modus und erlaubt es euch sogar Gegner über Facebook herauszuforden. Desweiteren bietet das Spiel einen Story-Modus und 5 Schwierigkeitsgerade von leicht bist gemein.

Das Spiel kostet 2,99€ und ist hier zum Download erhältlich.

Screenshots:

iPhone Konkurrenz: Dell Smartphone

Nachdem die Firma Dell bereits seit dem Jahr 2002 Erfahrung mit PDAs sammelt, ging der Computerhersteller heute einen Schritt weiter und stellte auf einer Veranstaltung sein erstes eigenes Smartphone vor.
Das “Mini 3i” getaufte Gerät ähnelt meiner Meinung nach optisch stark dem erfolgreichen iPhone 3G/S von Apple, jedoch verwendet es Open Mobile System -kurz OMS- auf Basis von Googles Android. Das Device verfügt ebenso wie das iPhone respektive iPod Touch über ein kapazitives Display, welches in der Theorie Multitouch ermöglicht. Im Gegensatz zu den Apple-Geräten löst das Mini 3i jedoch mit 640×360 Pixel feiner auf und misst 3,5“ in der Diagonale.

Um Schnappschüsse kümmert sich eine 3,2 MegaPixel Kamera auf der Rückseite, welcher in dunklen Umgebungen eine LED zur Hilfe steht. Speicherhunger lässt sich über einen microSD-Kartenslot befriedigen.
Beschnitten wirken jedoch die Funkstandards welche das Smartphone verwendet:
Zwar wird Bluetooth unterstützt, doch verzichtet Dell auf das gegenüber GSM deutlich schnellere UMTS sowie WLAN. Ob der GSM-Turbo EDGE unterstützt wird steht noch nicht fest. All jene Kürzungen liegen jedoch wahrscheinlich der Chinesischen Regierung zugrunde, da hier gewisse Services nicht erlaubt sind und gerüchteweiße auch beim China-iPhone fehlen.

Da der „offizielle iPhone Provider“ China Unicom zurückgerudert und sämtliche Gerüchte um einen Launch des iPhones in China vorerst zerschlagen hat, hat Dell somit nun freies Feld. Inwiefern jene Aussagen jedoch stimmen wissen nur Apple und Unicom. Fest steht dass bei einem Erfolg des Dell Mini 3i beide Parteien einen möglichst schnellen Marktstart eines eigenen iPhones anstreben werden.
Wann Dell’s Smartphone veröffentlicht wird, steht hingegen ebenfalls noch nicht fest, gerechnet wird damit in naher Zukunft.

Dell Mini 3i Dell Mini 3i Dell Mini 3i

T-Mobile erhöht Preise

T-Mobile hat nun endgültig die Preise in den kleineren Complete Tarifen erhöht. Vor allem in der Complete XS-Variante muss der potenzielle Käufer nun tiefer in die Geldbörse greifen. So ist zum Beispiel das iPhone 3G 8GB satte 100€ teurer geworden, das 3GS in der 32 GB-Version kostet nun 90€ mehr und das iPhone 3GS 16GB hat um 120€ zugenommen.

Hier nochmal ein Überblick über die neuen Preise:

Aufzeichnen

[via]

TomTom nun auch im deutschen Appstore verfügbar

Die TomTom Applikation ist nun auch im deutschen Appstore verfügbar. Auch hierzulande gibt es fünf Varianten Westeuropa (99,99 €), Neuseeland (74,99 €), USA & Kanada (79,99 €), Australien (62,99 €) und eine D-A-CH Version (69,99 €). Die letzte Variante ist immer vom AppStore in dem man einkauft abhängig, so gibt es in Luxemburg zum Beispiel eine BE-NE-LUX Version. (Danke Clls)

Hier nochmal die Features im Überblick:

- Tap & Go
- iQ-Routes
- Unterstützung des Hoch und Querformats
- Geschwindigkeitswarnungen (Geschwindkeitshinweise und “Blitzerwarner”)
- Restaurant Finder

[Features via]

Und die Bilder (aus dem neuseeländischen Appstore, die deutsche Version ist auf deutsch aber sonst identisch):

Danke für den Tipp Steve, auch wenn ich ihn nicht gesehen habe und er an der falschen Stelle kam.

iPod Touch Video – Fakes?!

Die französischen Kollegen von iphon.fr haben angeblich Bilder von apple.com auf denen der neue iPod Touch “Video” zu sehen sein soll. Das alles scheint mir aber ein schlechter Fake zu sein um Besucher auf die Page zu locken. So fehlt zum Beispiel die Kamera auf einem der Bilder. Abgesehen davon, dass der Name iPod Touch Video ziemlich dämlich wäre, handelt es sich also ziemlich sicher um ein Fake.

Desweiteren sind Bilder von einem iPod Nano 20GB und einem Gerät namens iTV zu sehen. Aber auch das kann eigentlich nur ein Fake sein. Die Wahrscheinlichkeit das Apple ein Gerät namens iTV auf den Markt bringt ist sehr gering, da Apple TV zunächst, als es 2006 auf einer Keynote vorgestellt wurde auch iTV hieß, dann aber umbenannt wurde.

Und überhaupt: Was soll ein Gerät namens iTV können?

Mittlerweile hat iphon.fr die Screenshots wieder entfernt.

Hier sind die Bilder: