SwiftKey erscheint am 17. September auf iOS

SwiftKey, eine beliebte Tastatur auf Android, landet am 17. September – zusammen mit iOS 8 – auf dem iPhone. SwiftKey benutzt Wischgesten, um schnell auf der Tastatur zu schreiben und von Buchstabe zu Buchstabe zu springen ohne jemals den Finger abheben zu müssen. Gepaart mit der eigenen Vorschlagsfunktion, will SwiftKey das Tippen so erleichtern.

Das obere Video wird übrigens von Stephen Fry gesprochen. Ob er mir Gute-Nacht-Geschichten vorlesen will?

WhatsApp ändert ungefragt Datenschutzeinstellungen

datenschutz_whatsapp

Kleine Warnung: Das heutige WhatsApp-Update bringt eine Reihe von Verbesserungen, aber auch eine Änderung, die viele Nutzer verärgern könnte (und sicher auch wird). WhatsApp macht einen auf Facebook und ändert ungefragt die Datenschutzeinstellungen bei mehreren Nutzern. So wird der Zuletzt Online Status bei einigen Nutzern von Niemand automatisch auf Jeder gesetzt.

Die Einstellungen findet man im Reiter Einstellungen > Account > Datenschutz. In einigen Tagen heißt es dann, dass es sich hier bei nur um einen Bug handelte.

Umfrage: iPhone 6 oder iPhone 6 Plus – Welches nehmt ihr?

c13a9a580298cc394def04d2011338ad401cfdf5_xlarge

Apple hat gestern zum ersten Mal überhaupt zwei verschiedene iPhone-Größen gleichzeitig vorgestellt. Die Frage, die sich nun viele stellen werden, ist welches Gerät sie wählen sollten. Ich selbst werde mit großer Sicherheit zu einem iPhone 6 in Space Grey und mit 64 Gigabyte Speicher greifen. Bei der Hüllenwahl entscheide ich mich wahrscheinlich für schwarzes Leder.

Aber wie sieht es bei euch aus? Welches Gerät wollt ihr? Schreibt in den Kommentaren, warum ihr die Entscheidung getroffen habt.

Welches iPhone werdet ihr euch holen?

Resultate

Loading ... Loading ...

Apple Pay: Apple behält Anteil an Transaktionsgebühren

apple+pay+checkout

Elizabeth Dexheimer | Bloomberg:

Apple Inc. will reap fees from banks when consumers use an iPhone in place of credit and debit cards for purchases, a deal that gives the handset maker a cut of the growing market for mobile payments, according to three people with knowledge of the arrangement.

Laut Bloomberg behält Apple einen Anteil der Transaktionsgebühren, die anfallen, wenn Nutzer Apple Pay nutzen. Genaue Zahlen gibt es nicht, der Prozentsatz sollte aber pro Transaktion relativ gering sein, die eingenommene Summe wächst aber, je nachdem wie viele Menschen den Dienst nutzen.

U2 – Songs of Innocence: Wie man kostenlos das neue Album laden kann

Gestern kündigten Tim Cook und U2 an, dass das neue Album Songs of Innocence kostenlos an alle iTunes-Nutzer verteilt wird. Dies ist mittlerweile geschehen und hier erkläre ich, wie ihr das Album laden könnt:

Schritt 1

Photo 10-09-14 11 35 48

Ihr öffnet die iTunes Store App.

Weiterlesen…

Apple zieht nach und aktualisiert iCloud-Preise

Screenshot 2014-09-10 11.22.33

Apple führt neue Preisstufen ein, verlangt aber weiterhin mehr Geld als die Konkurrenz. Dafür ist der Mehrwert höher, da iCloud tief mit iOS verknüpft ist und jede App ab iOS 8 auf iCloud Drive zugreifen kann.

Programmiersprache Swift erreicht GM-Status für iOS

swift

Swift für iOS, die Programmiersprache, die Apple während der WWDC vorgestellt hat, hat Golden Master-Status erreicht. Swift für Mac soll mit der Veröffentlichung von OS X Yosemite Golden Master erreichen.

Für Entwickler heißt dies nun, dass sie Apps einreichen können, die komplett in Swift geschrieben wurden.

Gerücht: Apple soll Path übernehmen

Michael Carney | PandoDaily:

According to a single well-placed source inside Apple’s engineering team, the company is poised to announce an acquisition of Dave Morin’s Path social network. To quote our source, who requested to remain anonymous because the deal has not been announced yet, “It’s almost done, if not signed already, but it’s essentially a done deal.”

PandoDaily behauptet, dass Apple kurz davor stehe, das soziale Netzwerk Path (iTunes) zu übernehmen. Anschließend sollen die Funktionen von Path in der einen oder anderen Form in iMessage integriert werden.
Ein Punkt, der für diesen Deal spricht, ist dass Path-CEO Dave Morin gestern während der Konferenz in der ersten Reihe saß, in der normalerweise nur hochrangige Apple-Mitarbeiter sitzen.

Auch wenn Path auf meinem iPhone installiert ist, nutze ich die App nur selten. Zu wenige Menschen aus meinem Freundeskreis nutzen den Dienst und es fühlt sich jedes Mal so an, als würde man in einen leeren Raum rufen.

Ich frage mich auch, welche Funktionen Apple von Path übernehmen will. In der Vergangenheit hat das soziale Netzwerk eine Messaging App namens Path Talk (iTunes) veröffentlicht, die beispielsweise Sticker, Ortsangaben und Sprachnachrichten verschicken kann. Es wäre logisch, wenn Apple die Übernahme nutzen würde, um iMessage mit einigen dieser Funktionen zu verbessern. Dies wäre in meinen Augen auch eine willkommene Verbesserung.