Apple veröffentlicht iOS 8.1.2

image

Wie aus dem Nichts hat Apple iOS 8.1.2 veröffentlicht. Das Update, das via iTunes oder Over-The-Air, geladen werden kann, behebt hauptsächlich einen Fehler rund um Klingeltöne. Vor dem Update konnte es passieren, dass gekaufte Klingeltöne vom Gerät verschwinden. Gehört ihr zu diesen Nutzern, könnt ihr nach dem Update mit folgendem Link alle Klingeltöne wiederherstellen.

Der ultimative ApfelTech-Geschenkeguide

In zwei Wochen ist Weihnachten und langsam wird es Zeit alle Geschenke zu kaufen. Aus diesem Grund habe ich diesen Guide mit Geschenkideen zusammengestellt. Ihr könnt die Sachen entweder an eure Familie und Freunde schenken oder auf eure eigene Wunschliste packen.

Alle hier erwähnten Produkte besitze ich entweder selber oder befinden sich auf meiner Wishlist. Ich nenne also wirklich nur Produkte, die ich empfehlen kann, weil ich sie selbst nutze oder lange genug recherchiert habe. Weiterlesen…

Apples neue Kontroverse: Transmit muss beliebte Funktion entfernen

transmit_ios

Apple hat ein Problem mit ihren eigenen App Store Guidelines. Welche App beziehungsweise Funktion darf in den Store, was muss nachträglich raus, was darf gar nicht erst rein? Muss eine App eine beliebte Funktion nachträglich entfernen, weil diese in irgendeiner Weise nicht ganz der Regelung entspricht, ist der Ärger groß. Größer wird er, wenn das App Store Editorenteam – welches unabhängig vom App Store Review-Team arbeitet – die App davor gelobt und der App eine prominente Platzierung im App Store gewährt hat.

Panic, Entwickler von Apps wie Diet Coda, Transmit und Prompt, sind Apples neustes Opfer in Sachen “App Store Bullshit”. Apple wollte, dass Panic die Möglichkeit Daten in iCloud Drive abzulegen nachträglich entfernt. Wie Sasser schreibt:

In short, we’re told that while Transmit iOS can download content from iCloud Drive, we cannot upload content to iCloud Drive unless the content was created in the app itself. Apple says this use would violate 2.23 — “Apps must follow the iOS Data Storage Guidelines or they will be rejected” — but oddly that page says nothing about iCloud Drive or appropriate uses for iCloud Drive.

An sich wäre dies kein allzu tragisches Problem, letztendlich nutzt man dann einfach iCloud Drive nicht mehr. Das wirkliche Problem ist, dass Apple das Sharing-Menü zu 100% kontrolliert. Muss man iCloud Drive-Integration entfernen, entfernt man automatisch die Integration von Dropbox, Box und Co. Es ist nicht möglich einfach nur iCloud Drive zu entfernen. Aus diesem Grund kann Panic derzeit keine Dateien mehr in irgendeinem dritten Cloud-Anbieter abspeichern, sei es iCloud Drive oder Dropbox.

Apples Urteil ist gefallen, wirklich Sinn macht dieses jedoch nicht. Eine App, die definitiv keine bösen Absichten hat, sondern dazu dient, produktiver zu arbeiten, muss eine ihrer Hauptfunktionen entfernen und zwar nur weil Apple es so will. Apple scheint in der letzten Zeit bewusst, Funktionen entfernen zu lassen, die es erlauben produktiver zu arbeiten. Stark überspitzt sagt Apple den Entwicklern, ihre Apps sollen bloß nicht zu gut oder hilfreich sein, sonst fliegen sie raus. Bedenkt man dann noch, dass das separate App Store Editorenteam diese Apps immer im Store featuren, kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Apple sollte anfangen gute Apps in Ruhe zu lassen, solange diese keine privaten APIs nutzen und App-Klone, Abzockerspiele und irreführende Apps aus dem Store schmeißen.

Podcasting am Mac – Nachbearbeitung

nachbearbeitung

Wir wissen welche Hardware und Software wir nutzen wollen, haben wohlmöglich auch schon eine Folge aufgenommen, also ist es nun an der Zeit, die Audiodatei zu bearbeiten.

Ich habe das erste Jahr über eine Mischung aus Garageband Presets und Auphonic benutzt. Mittlerweile bin ich aber auf Logic Pro X umgestiegen und mache alles an Nachbearbeitung manuell. Ich versuche hauptsächlich Lärm zu entfernen, die Stimme etwas zu verbessern und die Lautstärke anzupassen.

Ich nutze in diesem Teil der “Podcasting am Mac” Reihe Logic Pro X, andere Programme sollten aber ähnliche Funktionen besitzen.
Um die Plug-Ins hinzuzufügen, wählt ihr die zu bearbeitende Audiospur aus und wählt am rechten Bildschirmrand die Plug-Ins unter Audio FX aus. Weiterlesen…

Apples “Best of 2014″-Liste online

Screenshot 2014-12-08 13.16.57

Das Jahr endet in 23 Tagen und Apple hat passend dazu eine “Best of 2014″ Liste der verschiedenen iTunes-Unterseiten veröffentlicht. Wir werfen einen Blick auf die verschiedenen App Store Listen. Weiterlesen…

Die ApfelTech App 2.0 ist da

apfeltech_app

Endlich ist es soweit. Ein Jahr nach der Ankündigung ist die neue ApfelTech-App endlich im Store gelandet. Der Weg war steinig – die Entwicklung wurde zwei Mal unterbrochen – aber die Wartezeit hat sich letztendlich gelohnt. Weiterlesen…

Apples neuster iPad Air 2 Werbeclip “Change”

Die “Your Verse”-Kampagne des ersten iPad Airs wurde durch die neuste “Change is in the Air”-Werbung ersetzt. Inhaltlich geht es um das gleiche Thema, wie kann man mit dem iPad kreativ und produktiv sein. Es werden eine Vielzahl von Apps in den verschiedensten Szenarien gezeigt. Und wie wir es von Apple kennen, gibt es eine passende Webseite mit einer Liste der gezeigten Apps.

Link-Empfehlung: eine illustrierte Geschichte von OS X

Screenshot 2014-12-05 14.35.59

The history of OS X started with a bear, not a cat: in September of 2000, Apple presented Kodiak. For 30$, users could purchase this first public Beta of Mac OS 10.

Derzeit findet man auf Git-Tower eine illustrierte Geschichte von OS X. Von OS X 10.0 Cheetah zu OS X 10.10 Yosemite werden alle großen OS X Version aufgelistet und kurz beschrieben. Da ich keinen der recht kurzen Einträge spoilern will, solltet ihr die Beschreibungen einfach selbst lesen.