Amazon kauft digitalen Comic-Laden Comixology

David Steinberger | Comixology:

We have long had the goal of making every person on the planet a comics fan. With Amazon’s help, this crazy goal is more possible than ever before. With the Kindle, Amazon has shown a passion for reinventing the reading experience, just like comiXology has shown for comics and graphic novels.

Amazon hat den digitalen Comic-Laden Comixology aufgekauft. Dieser kann als iTunes für Comics angesehen werden und bietet Comics von Marvel, DC und vielen Anderen an.

Über 40.000 Comics bietet Comixology an. Zudem wurde letztes Jahr eine Funktion eingebaut, dass unabhängige Comic-Zeichner ihre eigenen Werke auf der Plattform anbieten können. Comixology bleibt (vorerst) unabhängig. Was der Deal Amazon Wert war, ist nicht bekannt.

OpenSSL-Bug Heartbleed: Apple sicher, Liste mit betroffenen Webseiten, Erklärungscomic

heartbleed

Der Heartbleed Bug in OpenSSL, der vor einigen Tagen gefunden wurde, wird als einer der größten Sicherheitslücken in der Geschichte des Internets angesehen. Über eine halbe Millionen Webseiten sollen von diesem Bug betroffen sein. Aber nicht jeder weiß bisher, was der Bug eigentlich genau macht. Passend dazu hat xkcd einen Web-Comic veröffentlicht, der den Bug erklärt.

Apple selbst scheint davon aber nicht betroffen zu sein. In einem Statement gegenüber Recode sagte Apple:

Apple takes security very seriously. iOS and OS X never incorporated the vulnerable software and key Web-based services were not affected.

Apple ist jedoch fast schon ein Einzelfall. Mashable hat eine Liste mit betroffenen Webseiten zusammengestellt. Darunter befinden sich bekannte Webseiten wie Facebook, Tumblr, Google, Github und selbst Minecraft. Ich empfehle die Seite aufzurufen und eure Passwörter bei den erwähnten Webseiten zu ändern.
Weiterlesen…

Video: Wer hat das Internet erfunden?

Wir nutzen es jeden Tag, wer es erfunden hat, wissen wir aber wirklich nicht. Eine Theorie, die ich oft hörte, ist, dass das US-Militär die Erfinder des Internets seien. Oder dass Tim Berners-Lee das Internet erfunden habe. Nicht ganz! Dieses Video von Kurzgesagt (via Kotaku) erklärt in sechs Minuten wie das Internet erfunden wurde.

Trotz deutschem Namen ist das Video auf englisch. Also nicht wundern.

Age of Empires kommt im Sommer auf iOS, Android

Microsoft will das Age of Empire Franchise diesen Sommer auf iOS, Android und Windows Phone bringen. Das Spiel wird von KLab Global entwickelt und ist ein eigenständiger Titel namens Age of Empires: World Domination. Bisher ist nicht bekannt, ob das Spiel ein richtiges Real Time Strategy Spiel sein wird oder ein Spiel im Stile von Clash of Clans.

KLab Global hat bereits eine Reihe von Spielen veröffentlicht, allesamt kostenlose Free-To-Play-Titel und ich muss zugeben, dass ich keinen der Titel vorher kannte und sie auf den ersten Blick auch nicht wirklich qualitativ hochwertig aussehen. Ich befürchte, dass eines meiner Lieblingsfranchises zu einem schlechten Free-To-Play-Titel wird, den man ignorieren kann.

Google veröffentlicht erstes Developer-Kit für Project Ara

ara

Vor einiger Zeit hat Motorola beziehungsweise Google Projekt Ara vorgestellt. Dabei handelte es sich um ein Projekt für modulare Smartphones, welche Nutzer im Lego-Prinzip selber zusammensetzen können. Je nach Bedarf können Nutzer beispielsweise eine bessere Kamera aufstecken oder sich doch für mehr Arbeitsspeicher entscheiden.

Am Mittwoch hat Google passend dazu ein Developer Kit veröffentlicht, das Google helfen soll Feedback von Entwicklern zu sammeln. Das sogenannten MDK befindet sich erst in einer frühen Phase – die Versionsnummer ist 0.10 -, Google plant aber bis Ende des Jahres eine fertige Version veröffentlichen.

Zudem gab Google bekannt, dass nächste Woche eine Entwicklerkonferenz rund um das Projekt stattfinden soll.

Ich bin immer noch auf das Projekt gespannt und frage mich, wie einfach sich die Idee am Ende auch umsetzen lässt. Neben Ara ist auch Project Christine ein Konzept, das mich sehr interessiert, auch wenn es hier eher um Desktop-Computer geht.

Hitman Go landet am 17. April

HitmanGO

Mitte Februar wurde erstmalig bekannt, dass Square Enix Montréal an einer Version von Hitman für mobile Plattformen arbeite. Heute gab der Publisher bekannt, dass das Spiel am 17. April auf iOS landen soll.

Das Spiel im Diorama-Stil soll 4,49€ kosten und alle bekannten Elemente aus der Hitman-Reihe beinhalten, darunter auch die Silverballers, die bekannten Waffen von Agent 47. Das Spiel soll vorerst auf iOS erscheinen, eine Android-Version ist jedoch auch geplant. Insgesamt beinhaltet das Spiel 68 Level, weitere sollen folgen.

Family Guy: The Quest landet auf iOS und Android

Fox und TinyCo haben heute Family Guy: The Quest veröffentlicht, ein Aufbau-Simulator ähnlich wie Simpsons: Tapped Out.

Die Story von Family Guy: The Quest ist simpel: während einem Kampf zwischen Peter Griffin und Ernie, einem Riesenhuhn wurde die Stadt Quahog zerstört und nun ist es am Spieler, diese wieder aufzubauen. Erinnert stark an die Geschichte von Simpsons.
Das Spiel beinhaltet die die Synchronstimmen der amerikanischen Sprecher und Witze des TV-Studios, das Family Guy produziert.

Das Spiel ist als kostenloses Free-To-Play-Spiel für iOS und Android erhältlich und die In-App-Einkäufe sollen laut TinyCo nur dekorativer Natur sein oder Wartezeiten überspringen. Das Entwicklerstudio versichert, dass der Spieler nie Geld ausgeben muss, um weiter zu kommen.

Das Spiel lädt gerade auf mein iPad und ich bin gespannt, ob TinyCos Aussage stimmt.

Siri und Cortana streiten in Comedyshow

In einer US-Comedyshow musste Microsofts neuer Sprachdienst Cortana gegen Apples Siri antreten. Der Comedian Arsenio Hall stellte Fragen rund um das Lakers-Team und wollte ein Grilled-Cheese-Sandwich. Die Fragerunde endete in einen Streit zwischen den beiden Sprachdiensten.