ApfelTech-App: 10 Betatester gesucht

apfeltech_app20

Vor etwa einer halben Ewigkeit habe ich angekündigt, dass ein Update der ApfelTech-App erscheinen soll. Leider kam es damals dazu, dass nacheinander zwei Entwickler abgesprungen sind, und die Entwicklung so jedes mal abrupt stoppte.

Mittlerweile kann ich aber mit ruhigem Gewissen sagen, dass das Update fast fertig ist. Die App wurde von Grund auf neu programmiert, besitzt ein komplett neues Design und kommt mit einigen iOS 7 und iOS 8 Funktionen.

Die App ist derzeit in geschlossener Beta und wird bald an Apple zur Veröffentlichung geschickt. Da sowohl der Entwickler, als auch ich, wollen, dass die App so fehlerfrei wie möglich ist, suchen wir zehn Betatester, die die App auf Herz und Nieren prüfen sollen.

Um das Ganze etwas schneller über die Bühne zu bringen, habe ich mich dazu entschieden, Betaplätze hier zu “verlosen”. Die ersten zehn Personen, die mir eine E-Mail an kevin@apfeltech.net mit dem Betreff “ApfelTech-Betatesting” schicken, werden als Betatester ausgesucht und dürfen die neue App vorab erhalten und probieren.

Cultured Code veröffentlicht Things 2.5 für iPad

things-ipad-overview

Nach Things 2.5 für iPhone und für Yosemite, ist nun auch das iPad an der Reihe. Ähnlich wie für die beiden anderen Versionen hat Cultured Code hauptsächlich die Grafiken ersetzt, ein neues Icon gebracht und Handoff integriert. Weiterlesen…

VSCO bringt endlich iPad-Unterstützung

Gestern Nachmittag veröffentlichte die Visual Supply Co. ein Update für ihre Foto-App VSCO und bringt die Versionsnummer auf 4.0. Anders als bei den meisten Updates großer Firmen1 bringt VSCO 4.0 auch größere Erneuerungen in Form einer iPad-Unterstützung. Weiterlesen…

Scanbot kostenlos, Pro-Funktionen reduziert

scanbot_aktion

Die Scanner-App Scanbot des deutschen Entwicklerstudios doo ersetzt seit einigen Monaten meinen defekten Scanner (aber leider nicht meinen Drucker). Mit Hilfe der iPhone-Kamera scant die App Dokumente ein und speichert sie als PDF-Dateien automatisch in meine Dropbox. Dank OCR-Scan, einer kostenpflichtigen Pro-Funktion, erkennt die App auch automatisch Text und ist meinem traditionellen Scanner um einiges voraus.

Diese Pro-Funktionen kosten 4,49€ und beinhalten neben dem OCR-Scan, eine Reihe von Themes, intelligente Dateinamen und eine Passwort-Sperre samt Touch ID. doo bietet die Pro-Funktionen ausschließlich heute für einen reduzierten Preis von 2,69€ an und packt die Grundapp kostenlos oben drauf (der eigentliche Preis der App liegt bei 1,79€).

Ich empfehle übrigens das iBooks-Buch Paperless von David Sparks. In diesem interaktiven Buch – welches nur auf einem Mac oder iPad funktioniert – erklärt Sparks, wie man ein komplett papierloses Leben führen kann.

Monument Valley DLC “Forgotten Shore” veröffentlicht

Wide Banner

Wie angekündigt wurde der Monument Valley DLC “Forgotten Shore” im App Store veröffentlicht. Die zehn neuen Level sollen – laut Entwickler ustwo – den Inhalt auf die doppelte Länge bringen. Für einen Preis von 1,79€ bekommt man den Bonusinhalt.

Das Originalspiel kostet ohne Bonusinhalt 3,59€. Ich bin dann mal spielen.

Netflix 7.0 bringt Full HD-Videos auf iPhone 6 Plus

netflix_iphone6

Netflix wirft Version 7.0 ihrer App in den Store und unterstützt nun ganz offiziell die neuen iPhone-Größen. Der Streamanbieter geht noch einen Schritt weiter und unterstützt Full HD Streams auf dem iPhone 6 Plus (dank passender Auflösung von 1920×1080). iPhone 6 Nutzer gehen leider leer aus.

Netflix kann kostenlos im App Store geladen werden, verlangt aber monatlich 8,99€ für 1080p-Streams und zwei Geräte-Unterstützung.

Und wieder einmal ein Fall von “hätte ich doch lieber das iPhone 6 Plus nehmen sollen?”

Overcast 1.1 bringt iPad- und CarPlay-Unterstützung

overcast_ipad

Vor wenigen Tagen habe ich noch behauptet, dass Pocket Casts zumindest am iPad der Podcast-Client meiner Wahl ist (ihr erinnert euch). Seit heute morgen, muss ich diese Behauptung zurücknehmen, denn Marco Arment hat ein Update für Overcast veröffentlicht und die App an das iPad angepasst.

Overcast 1.1 bringt neben iPad-Support, auch CarPlay-Unterstützung1 für ein Zusammenspiel im Auto. Wie üblich gibt es auch Bugfixes und eine weitere kleine Erneuerung in Form von Landscape-Support. Overcast ist eine kostenlose App samt 4,49€ teurem In-App-Einkauf, um Zusatzfunktionen freizuschalten.

Ich arbeite übrigens gerade an einer Podcastartikelserie. Falls ihr also irgendeine Frage rund um’s Podcasten am Mac habt, verfasst einfach einen Kommentar und ich werde in einem Artikel die Fragen beantworten.


  1. Natürlich ist ein CarPlay-fähiges Radio vorausgesetzt und ich schätze mal, dass recht wenige bisher von der Funktion profitieren können. 

Facebook Messenger 500 Millionen Mal installiert

Peter Martinazzi | Facebook:

Messaging is an important part of how people stay connected and since Messenger launched in 2011 we’ve been passionate about giving people a faster and more expressive way to communicate.

Today more than 500 million people are using Messenger each month and we’re more committed than ever to make it the best possible messaging experience.

500 Millionen Downloads für eine App, die eigentlich niemand nutzen wollte, ist ziemlich überzeugend. Die Aufteilung zwischen Android, iOS und Windows Phone ist nicht bekannt und es ist unklar, wie viele Nutzer nach der Kontroverse komplett auf den Messaging-Dienst verzichtet haben. Ich bezweifle, dass es wirklich viele sind.