Alle Artikel in iPhone

China: iPhone 6/6 Plus Verkaufsstart am 17. Oktober

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Apple bekam grünes Licht für den Verkaufsstart des iPhone 6 und 6 Plus in China. Dies berichtet erstmalig Reuters und bestätigt Apple. Die drei großen Mobilfunkanbieter, China Mobile, China Telecom und China Unicom, sollen das iPhone ab Tag 1 anbieten.

Warum das wichtig ist? China ist einer der wichtigsten Märkte für Apple:

We did have an all-time revenue record in Greater China, just under $10 billion at $9.8 billion. iPhone sales were up 28%, that’s versus the IDCs market forecast of 20% growth.

If you look at the iTunes software and services revenue in China, we more than doubled it. Year-over-year, we were in the triple digits percentages.

Jugendliche biegen mehrere iPhone 6 Plus in Apple Store

Zwei Jugendliche gehen in einen Apple Store und biegen mehrere iPhone 6 Plus, nur um zu beweisen, dass sie sich biegen lassen. Sie zerstören also “grundlos” fremdes Eigentum, um etwas zu beweisen, was die Welt bereits weiß.

Gegen Ende des Videos gesteht einer der Beiden die Tat und erklärt, dass es eigentlich Apples Schuld ist, dass er gerade mehrfach fremdes Eigentum beschädigt hat, da Apple dieses Problem als Fake darstellen will. Er kündigt auch an, das Ganze mit einer besseren Kamera wiederholen zu wollen.

Zumindest zeigen sie ihr Gesicht und nennen ihre Namen, das vereinfacht die Arbeit der Polizei.

Consumer Reports unterzieht Bendgate wissenschaftlichen Tests

Nach den zahlreichen “Berichten” und Videos zu Bendgate hat sich nun das amerikanische Consumer Reports der Sache angenommen. In einem maschinellen Biegetest wurden das iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 5, HTC One (M8), LG G3 und Samsung Galaxy Note 3 auf ihre Haltbarkeit getestet. Im Test werden alle Geräte an zwei Punkten fixiert und an einem dritten Punkt wird anschließend ein Druck auf das jeweilige Gerät ausgeübt. Weiterlesen…

iPhone 6/6 Plus in 22 weiteren Ländern verfügbar

Mit dem Verkaufsstart in 22 weiteren Ländern, habe auch ich mein iPhone 6 bekommen (64 GB, silber). Neben Luxemburg, gehören unter Anderem auch die Österreich und die Schweiz dazu.

iphone6_5

Kurz zu Luxemburg: hier im Land gibt es keinen Apple Store und kaum Reseller. Die meisten iPhones werden von den Mobilfunkanbietern (drei an der Zahl) verkauft, der Rest über Apple.com. Die drei Hauptläden der jeweiligen Anbieter öffneten heute um 6, respektive 7 Uhr, die restlichen Läden um 8 Uhr (statt, wie üblich, um 9 Uhr).

Der Shop, der mir das iPhone verkauft hat, bekam insgesamt nur 30 Exemplare, davon waren 29 Stück iPhone 6 und ein iPhone Plus in der 128GB-Variante. “Space grey”-Modelle gab es keine. Der Anbieter erwartet aber bereits für heute Nachmittag Nachschub in Form von schwarzen iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
Die neue iPhone-Generation war bereits vor Verkaufsstart Mangelware.

Apple äußert sich zu #bendgate

Und schlussendlich kam es so, wie ich es erwartet habe. Apple erklärte CNBC, dass das Problem rund um #bendgate so minimal sei, dass erst neun Kunden sich beschwert hätten. Die Wahrscheinlichkeit, dass das iPhone 6 oder 6 Plus sich also in der Tasche verbiegt, ist minimal.

Das Wall Street Journal nennt auf ihrer Webseite zudem fünf Tests, die Apple der neuen iPhone-Generation unterzieht:

Three-point bending: Apple’s tests place pressure on iPhones in varying degrees to make sure they can handle “reasonable” force in various situations.

Pressure-point cycling: The pressure-point cycling tests place “substantial” force across an iPhone’s display and encasing, while it is held along its edges, to ensure that an iPhone can be bent and pushed many times over during its lifespan. Apple runs this test hundreds of times to ensure durability.

Torsion testing: Apple clamps down an iPhone at both ends and twists the handset about 8,000 times. The company does this to make sure its devices can handle twists and torque in various situations, such as sitting on an iPhone unevenly.

Sit tests: A single phone is placed into simulations reflecting real-life scenarios, such as being in the back pocket of tight jeans. Phones are sat on, against a hard surface, thousands of times and in multiple positions in a pocket. Sit tests cover both orientations of the glass screen—facing out and facing in.

Real-life user studies: Another part of testing involves real humans, hundreds of company employees live with and use the phones in various situations to test for both durability and performance. Employees who have the highest usage rates on their phones are selected to take part, and Apple methodically checks the phones for any issues as they’re being used.

Damit ist klar: ein Problem gibt es, es sind jedoch so wenige Menschen davon betroffen, dass niemand sich sorgen machen sollte. Apple ersetzt betroffene iPhones ohne Aufpreis, so lange das Gerät nicht mit Absicht verbogen wurde.

Wer hat’s erfunden? Die SchweizerMedien!

iPhone 6/6 Plus lässt sich verbiegen – wenn man es darauf ankommen lässt

Gestern häuften sich die Meldungen, dass das iPhone 6 und insbesondere das iPhone 6 Plus sich in der Tasche verbiegen. Steckt man das Gerät in die hintere Hosentasche und setzt sich dann, kann es dazu kommen, dass das eigene Körpergewicht ausreicht, um das Gehäuse unterhalb der Lautstärkeknöpfe zu biegen.


Weiterlesen…

Video: Ein Wochenende mit dem iPhone 6 Plus in Sierra Nevada

Ben Canales (via iPhoneblog):

s the iPhone 6+ amazing? YES. Would I bring it to a job shooting for a client? No. It will shoot 240fps, but it degrades and is not what you’d want full size in a polished video. The in-camera stabilizer in the Instagram Hyperlapse app is AMAZING, but it exports final video in 720 not 1080. Timelapse looks great when the conditions are stable, but changing light has the phone struggling to smoothly change exposures following the light. So yes, it’s jaw-dropping awesome what’s packed in this big phone, and we will probably see some amazing footage and videos shot soley on the new iPhones, but I don’t feel a threat to my job security….yet.

Ben Canales produziert professionell Videos für Kunden. Während einem Tripp durch Sierra Nevada produzierte er das oben eingebundene Video allein mit dem iPhone 6 Plus. Sein Fazit: die Kamera ist “amazing”, sie reicht jedoch noch nicht – was eigentlich klar war – für Kundenarbeit.

Zwei neue iPhone 6/6 Plus Werbeclips mit Timberlake und Fallon: Huge und Camera

Mit “Camera” und “Huge” gibt es nun zwei weitere Werbevideos über das iPhone 6 und 6 Plus – neben Health und Duo. Wieder werden sie von Jimmy Fallon und Justin Timberlake gesprochen.

Die Videos sind witzig, aber am Ende nicht wirklich informativ. Man erfährt eigentlich nur, dass alles besser und größer ist. Ich bin gespannt, welches Duo Apple sich für den deutschsprachigen Markt schnappt.