Alle Artikel in Gerüchte

Neue iPhone-Glasscheibe deutlich stabiler?

Nachdem letzte Woche ja bereits bekannt wurde, dass Sharp das Display der nächsten iPhone-Generation ausliefern wird, ging im Internet ein neue Information mit einer neuen Glasscheibe um.

In einem Video vergleicht ETrade das iPhone 4 mit gewissen Bauteilen des kommenden iPhone 5 und kommt zu dem Entschluss, dass die Glasscheibe des neuen Displays deutlich resistenter gegenüber Kratzern auftritt.

Angeblich habe Apple mit Gorilla-Glas-Hersteller Corning vereinbart, anstelle einer dünneren, aber schwächeren Glasscheibe eine stabilere zu verwenden, daher auch die Feststellung seitens ETrade.

Fotos zum Nano-Simkartenschacht aufgetaucht

In letzter Zeit kamen immer mehr Einzelteile vom angeblich neuen iPhone ans Tageslicht. Laut einem Bericht der französischen Newsseite Nowhereelse.fr tauchten jetzt Fotos zum neuen Nano-Simkartenschacht aus China auf.

Ausserdem zeigen die Fotos den neuen Home-Button, der auch minimal kleiner geworden ist, was zu dem Video vom letzten Freitag passen würde. In dem Video wurden auch die angeblich neuen Einzelteile abgemessen.

[via]

Dock Connector und iOS 6 mit Bluetooth 4.0 Link

Das Release des neuen iPhones rückt näher und die Grüchte verdichten sich weiter. Nach einem schon zusammengebauten iPhone und dem voraussichtlichen Termin der Vorstellung am 12. September kommen noch weitere Details ans Licht.

Zuerst wären da Neuigkeiten über den Dock Connector. Wie der Chefredakteur Jeremy Horwitz von dem Blog iLounge berichtet, haben ihm zwei unabhängige Quellen bestätigt, dass der neue Dock Connector nur 8-Pins haben soll und nicht wie bisher angenommen 16- oder 19 Pins. Diese kleinere Anzahl an Pins macht Sinn, da keine Notwendigkeit besteht, die schon vom USB bestehenden Pins zu quadrieren. Erklären lässt sich das so: Wie man schon vom MagSafe kennt, kann man diesen in beide Richtungen anschließen, was bisher mit dem 30-Pin Connector nicht funktioniert. Bei dem Neuen soll das dadurch ermöglicht werden, dass das weibliche Ende, also die Buchse im iPhone, zwei mal 8-Pins besitzt, also insgesamt 16-Pins. Das USB-Kabel bzw. jeder andere männliche Stecker wird wiederum nur 8-Pins benötigen, da die Pins im iPhone zweimal vorhanden sind. Dies hat zur Folge, dass die Ausrichtung, mit welche man das iPhone verbindet, keine Rolle mehr spielt.

Die zweite sehr erfreuliche Nachricht ist, dass Bluetooth 4.0 tief mit iOS 6 verknüpft wird und somit als Brücke zwischen dem iPhone und anderen Bluetooth 4.0 Geräten arbeiten soll. Das klingt im ersten Moment vielleicht nicht wirklich grandios, aber das würde zum Beispiel einem später neu verfügbaren iPod Nano die Möglichkeit geben die Nachrichten, welche am iPhone ankommen, direkt auf dem Display anzuzeigen bzw. sogar von Geräten wie dem iPod Nano, dem iPad oder vielleicht sogar einem Mac, über das iPhone zu telefonieren. Im Beispiel mit dem iPod Nano sozusagen ein Gegenkonzept zu der Smart Watch von Sony.

Wir können uns also noch auf viele schöne Neuerungen freuen.

[via; Fotos via iLab und 9To5Mac]

Update: iPhone und iPad mini neues Vorstellungsdatum

Update: AllThingsD, TheVerge und TheLoop wollen ebenfalls gesagt bekommen haben, dass Apple für den 21. September ein großes Event plant und somit sprechen nun schon vier voneinander unabhängige Quellen von diesem Datum. Zudem ist zu sagen, dass AllThingsD in der Vergangenheit schon öfter mit korrekten Aussagen punktete und über gute Quellen zu verfügen scheint. 


Erst heute haben wir euch das vermutlich neue iPhone gezeigt, vor ein paar Tagen wollte Know Your Mobile von einer verlässlichen Quelle erfahren haben, dass dieses am 7. August vorgestellt werden soll und heute hat iMore wieder ein ganz anderes Datum zur Vorstellung des neuen Smartphones von Apple in den Raum geworfen.

Der 12. September soll es nun sein, an dem die Welt das neue iPhone und ein iPad mini das erste Mal zu Gesicht bekommt. Neun Tage später, also am 21. September, soll dann der Verkauf des neuen iPhones starten. Was mit dem iPad mini ist, verrät uns iMore nicht, es könnte aber durchaus das gleiche Datum sein. Auf der Keynote sollen außerdem ein neuer iPod touch und ein neuer iPod nano vorgestellt werden.

Aus unserer Sicht ist der 7. August schon lange vom Tisch, denn iOS 6 befindet sich erst in der 3. Beta-Phase und ist bis dahin nicht fertig. Apple wird das kommende iPhone zu 99,9% nicht mit iOS 5 verkaufen. Der neue Termin scheint durchaus sinnvoll, wir werden aber erst ca. eine Woche vorher 100%-ige Gewissheit haben, wenn Apple die Einladungen zur Keynote verschickt hat.

[via; Updatevia]

Japanische Technikseite zeigt neue Bilder zum iPhone 5

Die japanische Technikseite iLab hat im eigenen Blog ein paar neue hochauflösende Fotos hochgeladen, welche das angebliche iPhone 5 zeigen sollen.

Herausragende Änderungen an den Fotos hat Cydiablog zusammengestellt. Auffallend sind dabei vor allem das größere Display und die Neuerungen an der Unterseite des Geräts: Der lange Dock-Connector musste für einen kleineren Platz machen, zudem kann man verbesserte Lautsprecher feststellen.

The leaked parts shows the bigger screen, different internals (such as a new flex cable holding the Home button in place), and the camera modules (front and rear). The camera module cutout looks to be larger, there is an enhanced version of speaker and microphone configuration at the bottom, new smaller dock connector (instead of 30-pin Dock Connector, 16-pin connector could be introduced).

[Fotos via iLab]

Neue Bilder zum iPhone 5 mit kleinerem Dock Connector aufgetaucht

Wieder einmal sind neue Bilder von einem iPhone 5-Konzept aufgetaucht. Vor ein paar Tagen zeigten wir euch bereits Fotos, die das nächste Apple-Smartphone angeblich darstellen sollten.

Dieses Mal stammen die Informationen von der Nachrichtenagentur Reuters. Demnach wird Apple ab sofort im iPhone keinen 30-Pin Connector mehr verwenden, sondern auf einen 19-Pin Anschluss setzen. Außerdem wird die 3,5″-Klinkenbuchse am unteren Rand zu finden sein statt oben.

The iPhone 5, Apple’s next generation iPhone expected to go on sale around October, will come with a 19-pin connector port at the bottom instead of the proprietary 30-pin port “to make room for the earphone moving to the bottom”, two sources familiar with the matter told Reuters.

[via | Foto via MacRumors]

Dünnere und bessere Bildschirm-Technologie im nächsten iPhone?

Das Wall Street Journal schreibt heute, dass das kommende iPhone eine neue Bildschirm-Technologie besitzen wird. Das neue Display soll einen integrierten Multitouch-Sensor haben, aktuell besteht das Panel aus einem Display und einem Multitouch-Sensor. Durch die neue Technologie würde Apple nicht nur Geld sparen, da das Display alles beinhaltet, sondern es spart auch noch Platz.

Mit dem neuen Display könnte das iPhone 1.4mm dünner werden. Es gibt aber noch einen weiteren positiven Nebeneffekt, die Farben werden noch kräftiger dargestellt, da es keine Zwischenschicht mehr gibt. Die drei Firmen Japan Display, LG und Sharp sollen das Display herstellen.

Preis des iPad Mini soll deutlich unter der $499-Marke liegen

Vor ein paar Tagen berichteten wir bereits über ein mögliches kleineres iPad von Apple, welches eine Displaydiagonale von 7,85 Zoll haben soll. Auch andere Quellen wie Bloomberg und iMore schrieben bereits über das Gerät.

Die New York Times will nun erfahren haben, dass der Preis für dieses 7,85-Zoll-Tablet weit unter der $499-Marke des “normalen” iPad 3 liegen soll. Damit möchte Apple auch eine Ansage an Amazon und Google machen, die vor kurzem ihre kleineren 7-Zoll-Tablets zu Kampfpreisen für um die 200 US-Dollar angekündigt haben.

The company is developing a new tablet with a 7.85-inch screen that is likely to sell for significantly less than the latest $499 iPad, with its 9.7-inch display, according to several people with knowledge of the project who declined to be named discussing confidential plans. The product is expected to be announced this year.

[via]