Alle Artikel von

redsn0w 0.9.5b: iOS 4GM Jailbreak (Mac)

Vor wenigen Stunden hat MuscleNerd eine neue des Jailbreak-Tools redsn0w veröffentlicht.
Diese Beta ermöglicht es, den Gold Master Release des iOS 4 zu jailbreaken.

Außerdem ist es nun auch möglich die zweite Generation des iPod Touch zu jailbreaken.
Ein weiteres interessante Funktion dieser Betaversion ist, dass man während dem Jailbreak Multitasking sowie Hintergrundbilder aktivieren kann.
Apple hat dies bei den älteren Versionen wegen “schlechter Hardware” deaktiviert.
Ob dies nun stimmt ist noch unklar, denn bis jetzt gibt es noch keine Multiasking fähige Apps.

Bei der GM Version des iOS 4 handelt es sich um eine prefinale Version, das gleiche gilt für den Jailbreak.
Dieser Jailbreak ist nur für Cydia-App Entwickler gedacht, da vieles noch nicht angepasst wurde und ihr euch bei einem Fehler gezwungen seht wiederherzustellen.
Außerdem funktioniert der Jailbreak nur beim iPhone 3G und iPod Touch 2G (danke go-around)

Seid also gewarnt.

iPhone 4: Erste Hands-On Bilder

Engadget hat kurz nach der WWDC Keynote die ersten Hands-On Fotos zu der neuen iPhone Generation veröffentlicht.

Das neue iPhone ist unglaublich dünn, dagegen scheint das iPhone 3Gs laut Engadget richtig aufgebläht.
Außerdem besitzt das iPhone 4 den besten Bildschirm aller Mobiltelefons auf dem Markt. Man sieht keine Pixel, selbst dann nicht, wenn man ganz nahe an dem Display ist.
Vom Aufbau her ist das iPhone 4 auch perfekt umgesetzt. Alles passt zusammen, das Gerät ist relativ stabil, jedoch nicht schwer.

Hier dann noch einige Bilder und ein Video zum Videochat-Feature, FaceTime:

WWDC 2010: Der Touch-Mania Live-Ticker

Gleich ist es wieder soweit. In nicht mal 24 Stunden steht Steve Jobs, in gewohnter Art und Weise mit Rollkragenpulli und Bluejeans auf der Bühne und verzaubert uns mit seinen Worten.
Natürlich werden wir uns wieder die Mühe geben und einen Live-Ticker anbieten. Dieses Mal werden wir aber ein neues Tool benutzen, es wird also für uns genau so wie für euch eine komplett neue Erfahrung sein und wir hoffen, dass alles klappt.

Wenn ihr heute schon live.touch-mania.com besucht, könnt ihr eine Erinnerung eintragen lassen, damit ihr die WWDC Eröffnungsrede ja nicht verpasst.
WIe immer werden wir ca. 30 Minuten vor Beginn der Keynote die Hauptseite vom Netz nehmen und eine Weiterleitung einrichten.

Deutliche Verbesserungen im App Store

All diejenigen die schon den App Store auf dem iPad gesehen haben wissen, dass jede einzelne Kategorie eine eigene Seite besitzt.

Dies gilt nun auch für App Store Version auf dem Desktop.
Jede einzelne Kategorie besitzt nun eine Seite bei denen die neusten und interessantesten Apps vorgestellt werden.

Im oberen Teil des Fensters sieht man nun interessante Apps In the Spotlight, darunter findet man topaktuelle Apps.

Außerdem besitzt nun jede einzelne Kategorie eine Chartliste, wie wir sie von der Homeseite des App Stores kennen.

Alles in allem handelt es sich hier um einige sehr gute Verbesserungen.

Splinter Cell Conviction nun im App Store

Sam Fisher ist zurück, und nun zum ersten Mal auch auf dem iPhone.
Bei Splinter Cell handelt es sich um ein Stealth und Action Spiel, das von Gameloft auf das iPhone gebracht wurde.

Splinter Cell Conviction ist in chronologischer Reihenfolge, das letzte Kapitel um Sam Fisher, der nur einem Ziel nachstrebt: den Mörder seiner Tochter finden.

Splinter Cell besitzt die gleiche Grafik-Engine wie N.O.V.A, mit dem Unterschied, dass es sich hier um einen Third-Person Shooter handelt, man also hinter der Hauptperson steht.
Dies hat seine Vorteile, jedoch auch seine Nachteile.
Zum Ersten ist es nun viel einfacher eine kluge Angriffsstrategie auszuarbeiten, bevor man angreift.
Auf der anderen Seite fällt die Steuerung in manchen Momenten schwerfällig aus.

Splinter Cell Conviction beinhaltet 10 Missionen, die einem bis zu 5 Stunden Spielspaß versprechen.
Außerdem sind die Missionen abwechslungsreich.

Das Spiel ist für 7,99€ im App Store vorzufinden und wiegt stolze 479 MB.

iPhone HD: Gibt es einen Plan B?

Jeder von uns hat das neue iPhone schon gesehen.
Aber stellt euch mal vor es gäbe ein zweites iPhone HD.

Dies behauptet zumindest Digitimes.
Laut Digitimes habe Apple zwei verschieden iPhone Versionen in Planung, jedoch wird nur eine veröffentlicht.

Der iPhone Prototyp den wir von Gizmodo kennen, trägt den Codenamen N90, jedoch gibt es noch einen Prototypen mit dem Namen N91.
Der N91 Prototyp gilt als Notlösung, falls es mit dem N90 Probleme bei der Produktion geben sollte.
Der N91 soll weniger Veränderungen zu dem aktuellen iPhone 3Gs beinhalten.

Die Entwicklung des iPhone HD’s soll seit Ende 2008 in Planung sein.
So hat Apple während diesen Jahren einige Veränderungen vorgenommen.
Anfangs wurden auch AMOLED Displays in Betracht gezogen, diese Idee wurde jedoch später verworfen.

Einige Frage kann man sich jedoch noch stellen.
Wenn es wirklich einen N91 Prototypen geben soll, müsste der laut Codenamen nicht fortgeschrittener als der N90 Prototyp sein?
Was glaubt ihr?

via

iPhone OS 4.0: redsn0w 0.9.5 Beta veröffentlicht

Das Dev-Team veröffentlichte gestern eine neue Version ihres Jailbreak Tools, das nun die iPhone OS 4.0 Beta 4 unterstützt.

Dieses Jailbreak Tool ist nur für Entwickler gedacht, da die Betaversionen des iPhone OS nicht für Endverbraucher geeignet sind.
Zum Ersten muss die eigene UDID bei einem Entwicklerkonto eingetragen sein, außerdem sind die Betaversionen zu fehlerhaft für den alltäglichen Gebrauch.

Falls ihr also keine Entwickler seit, rate ich euch von diesem Jailbreak ab, da außerdem viele Cydia-Apps noch nicht kompatibel sind.
So muss man durch eine fehlerhafte App das iPhone danach wiederherstellen.
Wenn ihr außerdem auf einen Unlock angewiesen seit, solltet ihr die Finger sowieso von dem iPhone OS 4.0 lassen, da beim installieren das Baseband aktualisiert wird.

Falls ihr das Risiko trotzdem auf euch nehmen wollt, könnt ihr redsn0w hier laden.

Der Jailbreak wird nur mit einem iPhone 3G, mit der Betaversion 1 oder 4 des iPhone OS 4.0 funktionieren.
Außerdem funktioniert redsn0w nur unter Mac OS X.

WWDC 2010: Wird Microsoft auf der Bühne stehen?

Laut DaringFireball soll am 7 Juni, während der Developer Konferenz, Steve Ballmer auf der Bühne stehen.

Während genau 7 Minuten soll der President Microsoft’s die neue Entwicklerumgebung Visual Studios 2010 vorstellen.
Diese besitzt unter Anderem die Funktion Apps für iPhone, iPod Touch und iPad zu erstellen.

Meiner Meinung nach ist dies jedoch eher unwahrscheinlich.
Apple sieht Microsoft seit mehreren Jahren als Rivalen an.
Außerdem wurden Tools die iPhone Apps erstellen können von Apple verboten, beziehungsweise werden solche Apps nie im App Store erscheinen.

Auf der anderen Seite kann man heute fast schon behaupten Google wäre der neue Rivale von Apple.
Hierzu kommt noch, dass die Möglichkeit iPhone Apps auf einem Windows PC zu erstellen, die vielleicht größte Überraschung überhaupt sei.
Eine Allianz zwischen Microsoft und Apple könnte Google stark schaden.

Was glaubt ihr?
Wird Steve Ballmer am 7 Juni die Bühne stürmen?
Vielleicht ein “one more thing?

via