Alle Artikel von

Contact Center ermöglicht einfache Interaktion mit Kontakten

Contact Center, eine neue kostenlose App (iTunes) von Contrast, wurde heute veröffentlicht. Die App basiert auf Launch Center Pro (iTunes) und kann eigentlich als eine Lite-Version des iOS-Launchers angesehen werden. Mit Contact Center ist es möglich eine Reihe von Shortcuts für verschiedene Kontakte herzustellen. So kann beispielsweise eines dieser Shortcuts eine Nachricht an den besten Freund verschicken, ein anderer Shortcuts ruft die eigene Mutter an.

Im Gegenzug zu Launch Center Pro unterstützt Contact Center nur Interaktionen mit Kontakten. Launch Center Pro hingegen lässt einen intelligente Automatisierungen herstellen. Vor Kurzem hat Alex Olma vom iPhoneblog sein Launch Center Pro Setup geteilt.

Contact Center ist eine kostenlose App samt In-App-Einkauf, um die Werbung zu entfernen. Die App sollte in den nächsten Minuten im App Store erscheinen.

Would you kindly? BioShock landet im App Store

Wie erwartet, ist der erste Teil von BioShock (iTunes) – definitiv eines meiner Lieblingsspiele – für iOS veröffentlicht worden. Ich habe mir das 13,99€ teure Spiel geladen und mit meinem Steelseries Stratus Controller kurz angespielt. Weiterlesen…

Apple soll auch iWatch im September vorstellen wollen

John Paczkowski | Re/code:

Remember back in June when I said Apple hoped to schedule a special event in October to show off a new wearable device? Remember how I also said this: “Could things change between now and fall? That’s certainly possible.” Turns out that was a prescient hedge, because things have changed. Apple now plans to unveil a new wearable alongside the two next-generation iPhones we told you the company will debut on September 9.

Sollte Recodes John Paczkowski richtig liegen – und ganz ehrlich, das tut er oft – wird am 9. September nicht nur zwei neue iPhones geben, sondern die iWatch gleich mit.

Meine Brieftasche versteckt sich jetzt schon.

Dropbox verbessert Dropbox Pro, reduziert Preis

Dropbox-Pro-Logo

ChenLi Wang | Dropbox:

This is especially true for the millions of you using Dropbox Pro. Whether you’re a professor sending out your lesson plans, a musician creating and sharing your new composition, or a consultant writing and refining a proposal, Dropbox Pro provides a home for your passion and creativity.

Today, we’re making that home even more powerful and roomier!

Dropbox verbessert das eigene Pro-Angebot und führt neue Funktionen ein: Passwortabfrage und Ablaufdatum für geteilte Links, View-Only-Funktion für geteilte Ordner und Fernlöschung aller Dropbox-Daten auf einem Gerät.

Aber viel wichtiger: ein Terabyte-Speicherplatz kostet nur noch 9,99 Euro monatlich. Und deswegen:

Screenshot 2014-08-27 15.35.56

Video: Meine Mac-Apps (Stand: August 2014)

Nach iPhone und iPad ist jetzt der Mac dran. Da ich euch einfach alle Apps auf meinem MacBook Air zeigen will und ein Artikel viel zu lang wäre, habe ich mich für ein Video entschieden.
Weiterlesen…

ChAIR veröffentlicht neue Infinity Blade III Inhalte am 4. September und beendet die Trilogie

Am 4. September ist es so weit. Der letzte (kostenlose) DLC für Infinity Blade III (iTunes) wird veröffentlicht. Das Update namens “Kingdom Come” führt wie gewöhnlich neue Waffen, Rüstung, Gegner und Areale ein.

Mit der Veröffentlichung dieses Updates endet auch die komplette Infinity Blade
Trilogie. Als Tribut hat Entwicker ChAIR das oben eingebundene Video erstellt. Ich bin gespannt an was die Entwickler nun arbeiten werden.

Instagram veröffentlicht Hyperlapse

Facebooks Instagram hat gestern eine neue App namens Hyperlapse (iTunes) für iOS (und bald auch für Android) veröffentlicht, die es ermöglicht Videos zu stabilisieren und im Zeitraffer abzuspielen.

Um das zu ermöglichen, nutzt die App die Beschleunigungssensoren des iPhones. In einem Exklusiv-Interview mit Wireds Cliff Kuang heißt es:

Inspired by a demo in which he saw gyroscopes attached to cameras to de-blur their images, Karpenko had an aha moment: Smartphones didn’t have nearly enough power to replicate video-editing software, but they did have built-in gyroscopes. On a smartphone, instead of using power-hungry algorithms to model the camera’s movement, he could measure it directly. And he could funnel those measurements through a simpler algorithm that could map one frame to the next, giving the illusion that the camera was being held steady.

Vor einiger Zeit hat Microsoft eine solche Funktion als Technik-Demo gezeigt, wurde aber offensichtlich von Instagram in der Entwicklung einer funktionierenden App überholt.

Auch iOS 8 wird eine Zeitraffer-Funktion einführen, die Hyperlapse aber im Funktionsumfang unterliegt.

Sinkende iPad-Verkaufszahlen beunruhigen Tim Cook nicht

Walt Mossberg | Recode:

In a brief interview about tablets I had this week with Apple CEO Tim Cook, he said, “We couldn’t be happier with how we’ve done with the first four years of the iPad,” and added that, “I’d call what’s going on recently a speed bump, and I’ve seen that in every category.

Während einem Interview mit Walt Mossberg erklärt Tim Cook, dass die sinkenden Verkaufszahlen des iPads nicht beunruhigend seien. Es sei normal, dass es Zeiten gibt, während denen sich ein Gerät nur schleppend verkauft.

Schon während der letzten Telefonkonferenz erklärte Cook, dass der Tablet-Markt noch in den Kinderschuhen steckt. Es sei nun Apples Ziel diesen Markt – und somit das iPad – weiter auszubauen.

Bloomberg glaubt, dass eine dieser “Innovationen” ein größeres iPad sei. 12,9 Zoll soll der Bildschirm des neuen iPads groß sein und insbesondere der Business-Bereich sei an einem solchen Gerät interessiert. Das Gerücht kursiert bereits seit einiger Zeit. Nächstes Jahr werden wir es wohl erfahren.