Alle Artikel von

FiftyThree führt goldene Version des Pencil-Stylus ein

fiftythree-pencil-gold-2

Besitzer eines goldenen iPads und König Midas können sich freuen. FiftyThree hat eine goldene Version des Pencil-Stylus vorgestellt, der ab dem 3. Februar erhältlich sein wird. Der Stylus verbindet sich per Bluetooth mit dem iPad und funktioniert im Zusammenspiel mit FiftyThrees Paper-App als intelligenter Stylus. Ich besitze die Walnuss-Version und habe meine Meinung hier für die Ewigkeit1 niedergeschrieben.

Der Stift ist auf Amazon oder im FiftyThree Online Store vorbestellbar.


  1. Oder bis der Server explodiert und die Backups von Aliens gelöscht werden. 

iTunes-Update bringt Widget für Nachrichtenzentrale

Screen Shot on 2015-01-30 at 11_26_13

Apple hat iTunes einem Mini-Update unterzogen und neben kleineren Fehlerbehebungen ein Widget für die Nachrichtenzentrale von OS X eingeführt. Das Widget ermöglicht es die abgespielte Musik zu kontrollieren und Musik zu kaufen, sollte man gerade iTunes Radio benutzen.

Die abgespielte Musik ist übrigens Theophanys Remix des Majora’s Mask Soundtrack. Ich freue mich so auf dieses Spiel.

Video-Empfehlung: Der Einfluss von Musik auf Wasser, Sand und Feuer

Wer als Kind regelmäßig Wissensschaftssendungen geschaut hat, sollte den Einfluss von Musik, beziehungsweise von Schallwellen auf verschiedene Materien bereits kennen. Vielleicht waren einige auch so mutig und haben einen Gartenschlauch an die eigenen Lautsprecher geklebt1.

Das oben eingebundene Video zeigt genau diesen Effekt, packt aber noch eine Tesla-Spule mit rein. Immer wieder faszinierend zu sehen. Wer wissen will, wie die verschiedenen Geräte funktionieren, kann sich auf dieser Seite ein Behind-The-Scenes anschauen.

Das Video wurde übrigens mit einer Red Dragon Kamera in einer 6K-Auflösung aufgenommen. Und wer die Musik mag, findet hier auch noch ein komplettes Album.


  1. Das habe ich mich nie getraut. 

Apple soll neuer, größter Smartphone-Anbieter sein

B8fXcEsCQAAS-cE
(via Ben Bajarin)

Einige Analysten sind derzeit der Überzeugung, dass Apple Samsung überholt hat und der neue, weltweit größte Smartphone-Anbieter ist.

Samsungs Quartalzahlen zeigen, dass Samsung insgesamt 95 Millionen mobile Geräte verkauft hat, von denen über 70% Smartphones waren. Genauer wird Samsung nicht. Um so zu tun, als würde ich Mathematik beherrschen: der Anteil an verkauften Smartphones müsse mindestens 78,5% betragen, um mit Apple gleich auf zu sein. Da Samsung aber nicht mehr als ein “high 70% percent” preisgibt, ist das ein Zeichen, dass die Firma sich geschlagen gibt.

Letztendlich ist das Apple aber sicher egal. Die Firma aus Cupertino schwimmt in Geld und hat das letzte Quartal mehr Profit eingenommen, als jede andere Firma jemals zuvor.

Microsoft bringt Outlook E-Mail-App für iOS

outlook

Wie es aussieht, will derzeit jeder eine eigene “intelligente” E-Mail-App anbieten. Mailbox machte den Anfang, Google veröffentlichte Inbox und nun folgt Microsoft mit dem kostenlosen Outlook.

Der Funktionsumfang ist bei allen Apps gleich. Man fügt E-Mail-Konten hinzu – Outlook unterstützt neben Microsoft Exchange und dem eigenen Outlook.com-Dienst, auch Gmail, iCloud und Yahoo Mail – und kann E-Mails anschließend per Wischgesten archivieren, löschen oder für später einplanen. Outlook integriert noch eine Kalender-Ansicht und einen File-Manager, um Anhänge hochzuladen. Auch hier handelt Microsoft vorbildlich. Neben dem eigenen OneDrive-Dienst, versteht Outlook sich mit Dropbox und Google Drive. Es gibt kein “ich sperre dich in mein Ökosystem ein”-Bullshit, wie bei manchen anderen Apps.

Fehlen eigentlich nur noch Yahoo und Apple, um die “Zukunft der E-Mail” einzuleiten.

Deals: Zahlreiche Productivity-Apps für Mac und iOS im Angebot

atdeals

Wie es scheint, sind derzeit zahlreiche iOS und Mac Productivity-Apps im Angebot. Warum diese Apps genau heute im Angebot sind, wissen wohl derzeit nur die Entwickler. Uns soll es nicht stören, wir sparen ja immerhin Geld. Sollten aber noch mehr Apps günstiger werden, werde ich diesen Artikel aktualisieren.

Hier eine Liste meiner Favoriten. Weiterlesen…

Youtube liefert alle Videos in HTML5 aus

YouTube-logo-full_color

Wie Youtube gestern bekannt gab, werden Videos ab jetzt standardmäßig in HTML5 ausgegeben. Die alte Flash-Technik wird abgesägt und nicht mehr weiterentwickelt.

Das erinnert mich an etwas: 2010 äußerte sich Steve Jobs in einem offenen Brief zu Flash. Damals schrieb er:

The avalanche of media outlets offering their content for Apple’s mobile devices demonstrates that Flash is no longer necessary to watch video or consume any kind of web content. And the 250,000 apps on Apple’s App Store proves that Flash isn’t necessary for tens of thousands of developers to create graphically rich applications, including games.

Apple wurde für diese Aussage stark kritisiert und zahlreiche Analysten waren der Überzeugung, dass Apple früher oder später nachgibt und Flash nachliefert. Immerhin packten Android-Gerätehersteller Flash auf ihre Smartphones, also schien es nicht so, als würde Flash irgendwann verschwinden. Tja!

Randnotiz: eine Milliarde verkaufte iOS-Geräte

Kurze Randnotiz: Laut Cook hat Apple im November ihr milliardstes iOS-Gerät verkauft. Dabei soll es sich um ein 64GB iPhone 6 Plus gehandelt haben. Das Gerät liegt jedoch nicht bei dem Kunden, sondern bei Apple, die es als Erinnerungsstück behalten haben.

Muss nur ich mir vorstellen, wie Tim Cook mit einem A-Team-Van vorfährt, dem Kunden das Gerät aus der Hand schnappt und “nope, meins” schreit? Weiterlesen…