Alle Artikel von

Produkt-Review: iPhone-Ledertasche mit Ladefunktion

DSC_0679 copyHeutzutage weiß wohl fast jeder Smartphone-Nutzer die Vorteile seines Handys zu schätzen und will diese möglichst oft am Tag nutzen – am Liebsten alle gleichzeitig. Natürlich braucht das Smartphone dafür einen starken Akku, der das Gerät so lange wie möglich am Leben hält. Doch auch der beste Akkumulator wird irgendwann mal in die Knie gezwungen und plötzlich steht man mit einem funktionslosen Smartphone da. Aber was, wenn man jetzt noch einige wichtige Telefonate zu führen hat oder noch die ein oder andere E-Mail schreiben möchte. Hier kommt unser Gadget ins Spiel – Die iPhone-Ledertasche mit Ladefunktion.

DSC_0673Bereitgestellt wurde uns das Case freundlicherweise von radbag.de, die neben netten Geschenkideen auch Gadgets für iPhone, iPad und iPod touch anbieten. Die Ledertasche ist, aufgrund der festen Maße, nur für das iPhone 4 und das iPhone 4s konzipiert und macht im Allgemeinen einen sehr hochwertigen und edlen ersten Eindruck. Auch der zweite Blick enttäuscht nicht. Neben der Ladeschale, die aus einem mattschwarzen Kunststoff gefertigt wurde, besitzt die Ledertasche auch einen praktischen Magnetverschluss, mit welchem sich das Case durch eine flippende Handbewegung schließen lässt und das iPhone sicher schützt.

Das Apple Handy wird einfach von oben in das 13,5 cm auf 6,5 cm Case geschoben und klinkt dann automatisch mit dem Dock-Connector der Ladeschale zusammen. Zusätzlich bieten Schienen an der Seite für Schutz und vernünftige Stabilität. Alle Tasten des iPhones bleiben dabei uneingeschränkt nutzbar. Durch das Case wächst die Dicke des iPhone, welches man nun mit Hülle in der Hand hält, etwa auf die gefühlt doppelte Größe an und wirkt auf den ersten Blick etwas ungewohnt. Besonders das Tippen von Nachrichten oder beispielsweise eine Google-Suche ist anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, um nicht zu sagen – etwas schwer. Mit der Zeit geht es aber immer besser und nach einer Woche ohne Probleme.

Weiterlesen…

[Gerücht] iPad mini 2 kommt in zwei Versionen

ipad_mini_2_-1Aktuellen Berichten zufolge soll das iPad mini mit Retina-Display einige Monate Verspätung mit sich bringen und so erst im nächsten Jahr, sprich 2014 veröffentlicht werden. Der Grund dafür sind Lieferengpässe der Retina-Displays. Auch Digitimes zieht mit und setzt das Release-Datum des iPad mini Retina in das kommende Jahr.

Laut unseren Quellen soll Apple dieses Jahr jedoch trotzdem einen Nachfolger des iPad mini veröffentlichen, welches aber nur leichte Veränderungen mit sich bringen soll. So könnte das Gehäuse angepasst werden und durch einen noch dünneren Bildschirmrand geprägt werden. Auch die inneren Werte, der Prozessor, die Speicherkapazität und die Kameras könnten erneuert und verbessert werden. Weiterlesen…

[Gerücht] Apple verbaut künftig IGZO-Displays in iPads und MacBooks

igzosharpVorab wäre zu klären was IGZO überhaupt bedeutet. IGZO steht für das Halbleitermaterial Indium-Gallium-Zink-Oxid, welches in Displays verbaut werden kann und so eine längere Akkulaufzeit ermöglicht, da es sehr sparsam mit der Energie umgeht, welche dem Gerät zur Verfügung steht. Ebenso ist durch die neue Display-Technologie eine sehr dünne Bauweise möglich, was sich im Endeffekt auch auf die Maße des iPads oder MacBooks auswirken kann.

Die Webseite etnews.com sieht Apple in Zukunft mit IGZO-Displays arbeiten, welche neben den oben genannten Vorteilen auch noch eine schnellere Reaktionszeit und eine höhere Auflösung ermöglichen soll. Apple könnte bei der Realisierung ihres Vorhabens auf Sharp, den Vorreiter dieser Display-Technologie, setzen – aber auch Samsung könnte in Frage kommen. Weiterlesen…

iPhone 5S-Kamera mit Zeitlupe und 120 FPS

iphone-5-cameraDer Quellcode des neuen iOS 7 deutet auf eine Kamera mit Zeitlupen-Funktion und bis zu 120 Bilder pro Sekunde hin, die möglicherweise der kommenden iPhone-Generation spendiert werden könnten.

Wie man auf der letzten Keynote von Apple erahnen konnte, bekommt das neue iPhone eine Zeitlupen-Funktion geschenkt – Das scheint so gut wie sicher, denn auf einer der vielen Präsentations-Folien gab es einen kleinen Hinweis auf die Aufnahme von 60 Bildern pro Sekunde.

9to5mac hat nun die dritte Beta von iOS 7 unter die Lupe genommen. Auffällig war, dass im Quellcode ein Hinweis auf 120-fps-Videoaufnahmen gefunden wurde, welcher mit dem Namen “Mogul” getarnt war. Ob es sich bei der Aufnahme dann um eine 1080p oder eine 720p Auflösung handelt, konnte nicht herausgefunden werden. 9to5mac sieht die neue Kamera-Funktion als eine der Hauptneuerungen des bald erscheinenden iPhone 5S. Weiterlesen…

iPhone 5S – Bauteil zeigt Homebutton mit Apple-Logo

Fotos zu einer möglichen FaceTime Kamera, einem Homebutton und dem neuen Vibrationsalarm des iPhone 5S wurden bereits vor einigen Wochen veröffentlicht und machten einen zusammen mit den Rückmeldungen der Apple-Gemeinde einen glaubwürdigen Eindruck.

Nun schafft es aber ein weiterer Homebutton in die Flut des Gerüchtemeers und zeigt sich in einem Bild, welches wir folgend für euch eingebunden haben.

homebutton_apfel-1Das Bild zeigt, laut Quelle, einen Homebutton mit Apple-Logo, welcher Bauteil des kommenden iPhone 5S werden könnte. Spekulationen erzwingen dem iPhone 5S einen Fingerabdruckscanner, welcher über den Weg des Apple-Logos auf dem neuen Homebutton eingeführt werden könnte. Ob Apple diesen Schritt wirklich geht, bleibt abzuwarten.

Was sagt ihr dazu – wollt ihr lieber den normalen Home-Button beibehalten, oder soll er in Zukunft durch ein Apple-Logo geprägt sein?

[via]

Colin McRae Rally für iOS bestätigt

Codemasters veröffentlicht, nach dem Start in Neu Seeland, morgen nun auch die iOS Version von Colin McRae Rally, welches seine Ursprünge im Erscheinungsjahr 2000 hat und damals für Windows PC und die PlayStation verfügbar war.

Colin McRae ist ein Rennspiel, welches 30 verschiedene Strecken in unterschiedlichen Umgebungen wie Australien, Korsika und Griechenland bietet. Außerdem sind Autos wie Subaru Impreza, Ford, Mitsubishi Evo VI und der Ford Focus im Sortiment mit dabei. In Amerika wird das Spiel für 4,99 US-Dollar erhältlich sein.

colinmcrae-ios-01_1136.0_cinema_640.0[via]

Mit Cydia-Tweaks zum iOS 7-Design

ios-7-jailbreakNun ist es schon über eine Woche her, als Apple auf der WWDC Keynote das neue iOS 7 vorgestellt und als Beta-Version bereitgestellt hat. Wer jedoch keinen Entwickler-Account für 100 Dollar pro Jahr besitzt und auch keine Möglichkeit hat, das mobile Betriebssystem von Freunden zu beziehen, für den könnten die folgenden Tweaks sehr interessant sein.

Wichtig – Jeder genannte Tweak setzt einen Jailbreak auf eurem iOS 6 Gerät voraus.

FlatIcons-Cydia-Tweak-Theme-4FlatIcons -
Mit dem Theme “FlatIcons” könnt ihr unter Verwendung von “Winterboard”, was ebenfalls einfach über Cydia installiert werden kann, euer Homescreen-Design verändern und dem neuen iOS 7 Look anpassen.

Neben dem Aussehen der Icons, könnt ihr auch das Aussehen der Tastatur und die Schriftart ändern. Der Homescreen macht nun einen wesentlich schlichteren und iOS 7 ähnlicheren Eindruck. Weiterlesen…

Erste Screenshots aufgetaucht – so sieht iOS 7 auf dem iPad aus

ios7_ipad_teaserVor beinahe einer Woche wurde von Apple auf der WWDC-Keynote das neue mobile Betriebssystem vorgestellt, welches mit als iOS 7 angesprochen werden möchte. Eine Beta des neuen iOS wurde sofort für Entwickler bereit gestellt, lediglich auf die iPad-Version wartet die Welt gespannt.

Sonny Dickson hat nun einige erste Screenshots des Betriebssystems für das iPad öffentlich bereitgestellt und gibt uns Nutzern erste Eindrücke. Bei der, auf den Screenshots zu sehenden Version, handelt es sich um ein Alpha-Built. Wann die Beta und letztendlich die fertige Firmware zu erwarten ist, liegt derzeit in den Sternen. Apple sprach auf seiner Keynote nur von einer Bereitstellung in den kommenden Wochen. Weiterlesen…