EU senkt Roaming-Gebühren

phoneSeit heute ist das Telefonieren und Surfen im europäischen Ausland günstiger. Die europäische Union hat die Mobilfunkanbieter dazu gebracht, die Preise für Roaming zu senken und hat einen maximal erlaubten Preis eingeführt. Die Mobilfunkanbieter können selbst entscheiden, ob sie unter dem Maximal-Preis liegen wollen.

Ein Anruf aus dem Ausland kostet nun 24 Cent die Minute (vorher 29 Cent). Bei allen Preisen muss aber noch die entsprechende Steuer einberechnet werden. So sind die finalen, deutschen Preise:

  • 28,6 Cent für eine Minute telefonieren
  • 8,3 Cent für die Annahme eines Anrufs
  • 9,5 Cent pro SMS
  • 53,5 Cent pro Megabyte Datenvolumen

Ab Juli 2014 sollen diese Preise ein weiteres Mal sinken. Das Ziel der EU ist es, dass die Mobilfunkanbieter die gleichen Preise im In-, sowie im Ausland berechnen.

[Bild via Laura Seidlitz]

Autor: Kevin Wammer
22 Jahre. Blogger, Redakteur, Mitgründer, Podcaster, Gamer, Halb-Italiener, Halb-Luxemburger, Prokrastinat, Buzzword 1, Buzzword 2.
  • netsurfer912

    Selbst entscheiden? Das ist noch nie gut gegangen …

  • Tobser

    ja ist schon der hammer … 50ct für 1MB!! … heftig!!

    • Lion_86

      Wie teuer war es vorher?
      War doch sowas um 27cent pro 100KB, oder?