WSJ: Facebook arbeitet an eigenem Newsreader

Facebook arbeitet seit über einem Jahr an einem eigenem Newsreader mit Fokus auf mobile Nutzer. Dies geht aus einem Bericht des Wall Street Journal hervor. Das Ergebnis könnte sich dabei an den populären Apps Flipboard und Pulse orientieren.

Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass Facebook nicht gerade erfolgreich im Aufgreifen bekannter und erfolgreicher Ideen ist. So konnte sich Facebook-Kamera bisher nicht gegen das aufgekaufte Original Instagram durchsetzen, auch der erwartete Snapchat-Klon steht unter keinem guten Stern. Die über ein Jahr andauernde Entwicklung des Newsreaders, der intern momentan noch den simplen Codenamen “Reader” trägt, lässt aber auf ein von langer Hand geplantes Vorhaben schließen. Seit Googles Rückzug vom Markt der Newsreader schießen ebenso eine Menge mit heißer Nadel gestrickter Projekte aus dem Boden, Facebook scheint aber schon länger ein Stück vom Kuchen abhaben zu wollen.

Wann und ob Facebook den Service vorstellen könnte, ist nicht bekannt.

[via]

Autor: Frederic Schade
19 Jahre alt, seit Mai 2011 Autor bei ApfelTech. Ziemlicher Perfektionist, schreibe gerne längere Artikel, mache viel Musik und manchmal, also ich nehme es mir zumindest oft vor, auch Sport. Bei Interesse dürft ihr mir gerne auf Twitter folgen.