VVVVVV wird von Cavanagh selbst getestet

Terry Cavanagh testet derzeit sein eigenes Spiel, VVVVVV, auf dem iPhone. Über Twitter hat er bekannt gegeben, dass er VVVVVV unterwegs spielt, aber keine Veröffentlichung für den Indie-Titels in Sicht ist.

vvvvvv

Als Grund dafür nennt er unter anderem die Virtual Controller-Problematik. VVVVVV wird immer besser mit richtigen Buttons zu spielen sein, sagt er. Er arbeitet daran die Steuerung so funktionstüchtig zu machen, dass es spielbar ist.

Hach, VVVVVV unterwegs zu spielen wäre ein Traum. Das wurde auch schon durch den 3DS erfüllt, aber das iPhone hätte noch mal ganz einen besonderen Charme. Allerdings ist der Indie-Plattformer schon ohne virtuellen Controller schwer genug – mal sehen, was der gute Herr Cavanagh zu Stande bringt.

Autor: Benjamin Wojkuvka
liebt Spiele - jeder Art - und behauptet einer der verlorenen Power Rangers zu sein. Mag Videospiele, Mishka, das MinMaxPrinzip, the Mars Volta & mahvel, Baby! The Twitters hier, PewOinkPew hier.