Jobs-Yacht aufgrund von Zahlungsstreitigkeiten beschlagnahmt

Wie wir bereits berichteten hatte Steve Jobs mehrere Jahre vor seinem Tod eine Jacht in Auftrag geben, welche Ende Oktober dieses Jahres ins Wasser gelassen wurde. Gemeinsam mit Star-Designer Philippe Starck entwickelte er die sogenannte “Venus“.

Neuste Bekanntmachungen informieren über eine vorübergehende Beschlagnahmung der Jacht, da es zu Zahlungsstreitigkeiten zwischen dem Designer Starck und Jobs’ Erben gekommen sein soll. Die ursprüngliche Summe der Privat-Jacht war auf etwa 150 Millionen Euro kalkuliert. Prozentual gerechnet solle Philippe Starck demnach 9 Millionen Euro Gehalt erhalten. Neuste Berechnungen belegen, dass die Endsumme der Jacht tatsächlich bei 105 Millionen Euro liegt und demnach wurde dem Designer nur 6 Millionen Euro Gehalt überwiesen, was prozentual zur Endsumme durchaus stimmig ist. Starck hat sich nun einen Anwalt zur Hilfe geholt und verlangt weitere 3 Millionen Euro. Erst nachdem die Unstimmigkeiten geklärt sind, soll die “Venus” wieder in die Hände der Jobs-Familie gegeben werden.

[via]

Autor: Aaron Baumgärtner
Ich bin 20 Jahre alt und komme vom schönen Bodensee. Seit vielen Jahren bin ich fasziniert vom großen US-Konzern und versuche stets auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. Seien es neue Produkte oder die Firma selbst.
  • Daniel

    3 Mio hoch oder runter.. Geldgeile Säcke….

    • Mikh el

      Aber wirklich…

  • netsurfer912

    Guckt doch in den Vertrag. Wenn da steht “Die Gesamtsumme ist auf 150 Millionen kalkuliert, und der Designer bekommt X %” ist doch klar, dass, wenn die Summe geringer ausfällt, der Typ weniger bekommt? Wenn dort allerdings steht “Die Gesamtsumme ist auf 150 Millionen kalkuliert, und der Designer bekommt X %, also 9 millionen”, dann wurde der Vertrag echt idiotisch verfasst.

    Abgesehen davon würde ich ihm für das Design dieses Schiffes vielleicht einen Windowsrechner geben >_>

  • Finn

    Hallo??? Bei 6 Millionen hat man bei 2% sowieso schon 10.000€ pro Monat zinsen. Was will man mehr??

  • Klaus

    Die Yacht ist von solch unglaublicher Scheußlichkeit, da sollte der Architekt gar nichts bekommen! Selten etwas derart hässliches gesehen…..