Verabschiedet sich Apple vom Dock Connector?

Laut neusten Gerüchten plant Apple den aktuellen Dock Connector für die neuen iOS Geräte zu verändern. Der jetzige Connector ist zu groß, ein anderer würde Platz sparen. Mit dem gespartem Platz könnte in der kommenden iOS Generation ein größerer Akku verbaut werden, oder ein 4G LTE Chip.

Der 30-Pin Dock ist längst nicht mehr so wichtig wie früher, da die jetzigen Modelle bereits ohne Kabel synchronisiert werden und iCloud kann Backups kabellos erstellen. Der Dock Connector wurde bereits 2003 eingeführt, es könnte also bald soweit sein, dass Apple die Technik ändert. Ein Micro USB wird aber höchstwahrscheinlich nicht bei den iOS Geräten eingeführt da die Verbindung, laut Apple, zu langsam ist. Es könnte also gut möglich sein, dass es eine Mini Version des aktuellen Dock Connectors verbaut wird.

Zubehör Hersteller würden diesen Schritt sicherlich nicht begrüßen, da vieles dann nicht mehr kompatibel wäre. Bei dem kommenden iPad Gerät werden wir sehen, ob Apple bei dem Dock Connector Änderungen vornimmt.

[via]

Autor: Charel
Seit der ersten Minute dabei. Gründer und Eigentümer von Apfeltech. Twitter: @kruustyy Mail: charel@apfeltech.net