iPhone Dev Team schließt PDF-Exploit-Sicherheitslücke

Nachdem Apple gestern iOS 4.0.2 beziehungsweise 3.2.2 für das iPad veröffentlicht hat, welches die PDF-Exploit-Sicherheitslücke schließt, hat sich das Dev Team ebenfalls an die Arbeit gemacht und selbst einen Patch gebaut, der genau denselben Zweck hat.

Warum das? Wer das offizielle Update von Apple auf seinem iDevice installiert, verliert seinen Jailbreak und sämtliche installierte Hacks. Da das Update sonst keine neuen Features enthält, empfehlen wir also, über Cydia den inoffiziellen Patch des Dev Teams zu installieren. Der Endeffekt ist gleich und ihr könnt hübsch weiter Multitasking auf den älteren Modellen genießen sowie Flash in Safari anschauen (vorausgesetzt, ihr habt die nötigen Cydia-Pakete installiert ;)).

Der Patch macht den PDF Exploit Warner, der schon ein wenig älter ist, überflüssig und entfernt diesen auch bei der Installation.

Wer den Patch auf seinem jailbroken iDevice nicht installiert, geht das Risiko ein, dass irgendwann wirklich bösartige Software auf dem iDevice landet.

Hinweis: Da der Patch zu diesem Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht ist, müsst ihr das Repository http://repo.benm.at/ zu den Cydia-Quellen hinzufügen. Dort könnt ihr es jetzt schon laden.

Update: Der Patch ist mittlerweile in Cydia verfügbar und sollte wie gewohnt downloadbar sein. Falls der Patch durch die Suchfunktion nicht erscheinen sollte, müsst ihr Cydia möglicherweise neustarten.

[via Macnotes]

Autor: