Apple: iCloud nicht schuld an Promihack

Apple:

After more than 40 hours of investigation, we have discovered that certain celebrity accounts were compromised by a very targeted attack on user names, passwords and security questions, a practice that has become all too common on the Internet. None of the cases we have investigated has resulted from any breach in any of Apple’s systems including iCloud or Find my iPhone.

Nachdem schlüpfrige Fotos von verschiedenen Stars auf diversen Internetplattformen aufgetaucht sind, hieß es von mehreren Seiten, dass Apples iCloud-Dienst gehackt wurde und Daten somit auf Apples Servern nicht sicher sein sollen.

Nach einigen Untersuchungen soll Apple erkannt haben, dass verschiedene Accounts gezielt attackiert wurden und die Kombination aus unsicherem Passwort und Sicherheitsfrage diesen Hack ermöglicht hat. Apples iCloud-Server sollen demnach sicher sein, so lange man ein starkes Passwort benutzt.

Apple veröffentlicht Yosemite Developer Beta 7

Screenshot 2014-09-02 19.28.15

Apple hat gerade eben die neuste Developer Preview Version von OS X Yosemite veröffentlicht. Entwickler können die Beta über den Mac App Store beziehen.

Apple erklärt, wann eine App abgelehnt wird

Screenshot 2014-09-02 12.02.36

Apple hat gestern eine Webseite im Entwickler-Portal veröffentlicht, die erklärt, warum eine App von Apple abgelehnt werden könnte. Die genannten Gründe sind:

  • Abstürze und Fehler
  • Kaputte Links
  • Platzhalter-Inhalte
  • Unvollständige Informationen
  • Falsche Beschreibung
  • Verwirrende App für Nutzer
  • Schlechtes Interface
  • Werbung, obwohl angegeben wurde, dass keine integriert ist
  • Keine Werbung, obwohl angegeben wurde, dass welche integriert ist
  • Apps, die keinen Mehrwert gegenüber einer Webseite bieten
  • App, die zu sehr anderen Apps ähnelt
  • App, die überhaupt keinen Mehrwert bietet

Ich weiß, dass nun wahrscheinlich die Frage folgen wird, was denn überhaupt mit der ApfelTech-App ist, warum die Kommentare nicht funktionieren und wieso sie nie aktualisiert wurde, obwohl ich es angekündigt habe.

Das Problem ist, dass während der Entwicklungsphase zwei Entwickler nacheinander abgesprungen sind. Da ich selbst kein Entwickler bin und das Budget für die App gering ist, wurde die Entwicklung bisher nicht fortgesetzt. Derzeit ist ApfelTech auf der Suche nach einem Entwickler, der die App weiterbringen will. Das Problem ist aber auch, dass wir nur wenig Geld über die App einnehmen und die Entwicklung sich dementsprechend nicht lohnt, dennoch will ich euch eine App anbieten können.

Für die Dauer, bis eine neue App veröffentlicht wird, schlage ich vor, dass ihr die mobile Webseite von ApfelTech.net nutzt. Dort funktionieren die Kommentare, das Interface ist um Weiten besser als das Design der App und dennoch könnt ihr weiter unsere Artikel lesen. Ich empfehle die App installiert zu lassen, so erhaltet ihr zumindest weiter Push-Benachrichtigungen.

Sobald die Entwicklung fortgesetzt wird, werde ich euch benachrichtigen.

Siri vs. Cortana – iPhone 5s vs. HTC One for Windows

Im neusten Siri vs. Cortana-Video zeigt Microsoft neben einigen Software-Funktionen, die Vorzüge eines HTC One for Windows gegenüber einem iPhone, wie beispielsweise die zwei Lautsprecher, die nach vorne gerichtet sind.

Im Juli wurde der letzte Vergleichsclip veröffentlicht.

Apple sichert sich Zusammenarbeit mit Visa, Mastercard und American Express für Bezahldienst

Matt Townsend | Bloomberg:

The agreement includes Visa Inc., MasterCard Inc. and American Express Co. and will be unveiled on Sept. 9 along with the next iPhone, said the person, who asked not to be identified because the talks are private.

The new iPhone will make mobile payment easier by including a near-field communication chip for the first time, the person said. That advancement along with Touch ID, a fingerprint recognition reader that debuted on the most recent iPhone, will allow consumers to securely pay for items in a store with the touch of a finger.

Laut Bloomberg soll der kommende Bezahldienst, der mit dem iPhone 6 vorgestellt wird, in Zusammenarbeit mit Visa, MasterCard und American Express entstehen.

Eine Zusammenarbeit mit den drei großen Kreditkartenunternehmen macht eigentlich nur Sinn, da der Dienst ohne diese Größen ansonsten von Anfang an ins Stocken geraten würde. Dass Apple Touch ID als Sicherheitssystem benutzt wird, ist eigentlich auch klar. Apple hatte nun ein Jahr Zeit, diese Funktion zu testen und dementsprechend die Möglichkeit, das System für eine solche Benutzung zu optimieren.

Schlussendlich liegt es aber nicht in Apples Hand, ob der Dienst ein Erfolg wird. Es sind die Läden, Cafés und Restaurants, die dies anbieten müssen, damit wir als Nutzer auch davon profitieren können. Ich bin etwas unsicher, ob alle da brav mitspielen und ob der europäische Markt Apples Bezahlsystem mit offenen Armen begrüßen wird.

Alienware Area-51: der Mac Pro der Gamingindustrie

Wer dachte, dass Apples Mac Pro schon außergewöhnlich aussieht, sollte sich das oben eingebundene Video zum Alienware Area-51 anschauen (via The Verge). Ähnlich wie Apples Mülltonnendesign, soll auch die hexagonale Form einige Vorteile mit sich bringen. Das Design soll beispielsweise die Luftzirkulation verbessern, einfachen Zugang zu den Innereien bieten und natürlich einfach nur “besonders ausgefallen” aussehen.

Als Vollblutgamer muss ich zugeben, dass der Area-51 PC mich mehr reizt als ein Mac Pro. Der Preis wird aber mit Sicherheit abschreckend sein.

Super Meat Boy Forever erscheint 2015 für iOS

I0xqa8w

Ey Super Meat Boy Fans, eure und damit auch meine Gebete wurden erhört. Team Meat, Macher von Super Meat Boy, werkeln gerade an dem iOS-Abeleger von ihrem Jump’n’Run mit dem wundervollen Namen Super Meat Boy Forever.

Das Spiel wurde schon vor Ewigkeiten angekündigt. Im Rahmen von PAX haben Tommy Refenes und Edmund McMillen bestätigt, dass sich das Spiel in Entwicklung befindet. Sie hatten vor Kurzem erst einen äußerst kryptischen Teaser veröffentlicht: A Voyeur for September, das ein Anagramm auf den eigentlichen Titel war. Diese Schlingel! Den Teaser hatten sie recht fix in Refenes Garten aufgenommen.

sNmVva2

Erscheinen soll Super Meat Boy Forever schon nächstes Jahr für Steam, iOS- und Android- Geräte. SMB:F wird sechs Kapitel und doppelt so viele Bosse wie der erste Teil enthalten. Team Meat legen besonders viel Wert auf die Steuerung und dass diese im Einklang mit Touchgeräten gespielt werden kann. Es werde sich auch nicht um eine Ein-Tasten-Steuerung handeln, sagt Team Meat.

Auf ihrem Blog gibt es schon einige Screenshots und ein paar weitere Infos.

Während sie an SMB:F arbeiten, ist leider ihr anderer iOS-Titel Mewgenics erstmal auf Halde. Was ein wenig traurig wäre, wenn ich schon wieder vergessen hätte, dass es endlich einen effin’ Nachfolger zu Super Meat Boy gibt. Freude schöner Götterfunken.

iWatch: Vorstellung im September, Verkauf 2015

John Paczkowski | Recode:

So that new wearable device Apple is introducing on September 9? It’s going to be a while before anyone is actually wearing it. Sources in position to know tell me it won’t arrive at market for a few months.

Laut Paczkowski erscheint die iWatch erst nächstes Jahr, wird im September aber schon vorgestellt. Ich schätze eher auf eine kurze Erwähnung, wie im Falle der Mac Pros während der WWDC 2013.

Die Aussage macht Sinn, schaut man auf die Vergangenheit Apples. Das iPhone wurde im Januar vorgestellt, im Juni veröffentlicht. Das erste iPad wurde im Januar vorgestellt und im April veröffentlicht.

Es gibt mehrere Gründe warum Apple dies tun könnte. Beispielsweise wäre es eine Möglichkeit Leaks zu verhindern, da das Gerät durch verschiedene Behörden muss. Eine Kannibalisation der eigenen Produkte muss Apple bei einer komplett neuen Produktkategorie übrigens nicht fürchten.