FiftyThree zeigt Mix, eine soziale Community für das Teilen von Zeichnungen

Mit Version 2.0 wird Paper (iTunes) sozial. Mit Mix führt FiftyThree eine Art “social sharing” ein, die es den Nutzern ermöglichen soll, ihre eigenen Zeichnungen zu teilen. Andere Nutzer können diese Zeichnungen anschließend nehmen, um etwas Neues zu erschaffen oder auf diesen aufzubauen.

Nutzer können diesen Gedanken weiterführen und beispielsweise in vielen Schritten und mit Hilfe von vielen weiteren Nutzern ein Kunstwerk erschaffen, für das jeder einen Teil beigetragen hat. Mix hilft hier, die einzelnen Etappen anzuzeigen, die schrittweise erschaffen wurden.

FiftyThree hat Mix auch eine Webseite spendiert. Hier findet man weitere Zeichnungen, die in Kategorien eingeteilt sind. Benutzer des Dienstes können sich hier neue “Inspirationsquellen” aussuchen, Usern folgen und einzelne Kunstwerke als Favoriten markieren.

Derzeit ist Mix in einer “invite-only”-Beta, soll aber bis Ende Oktober auf jedem Gerät landen.

iLife und iWork auf 64GB/128GB iPhone 6 und 6 Plus vorinstalliert

iwork:ilife

Laut 9to5mac, die ein internes Apple-Dokument erhalten haben sollen, wird Apple auf die 64 und 128 Gigabyte Versionen des iPhone 6 und iPhone 6 Plus iLife, sowie iWork vorinstallieren. Besitzer eines 16 Gigabyte-Geräts können die Apps kostenlos laden.

iWork besteht aus Pages, Keynote und Numbers, iLife aus Garageband und iMovie. iPhoto fehlt in dieser Liste, da die App bekanntlich durch die Photos-App auf iOS 8 ersetzt wird.

Apple veröffentlicht Tool, um U2-Album zu entfernen

Falls ihr das kostenlose Geschenk von Apple und U2 nicht haben wollt, könnt ihr mit dem neuen Tool von Apple das Album Songs of Innocence aus eurem iTunes Store entfernen lassen. Seid aber gewarnt, solltet ihr eure Meinung ändern, müsst ihr das Album bis zum 13. Oktober laden, da es anschließend kosten wird.

Um das Album zu laden, müsst ihr diese Seite besuchen, eure iTunes ID-Daten eingeben und bestätigen, dass ihr das Album entfernen wollt. Anschließend wird das Album aus eurem iTunes Account entfernt.

Windows 9: Am 30. September zeigt Microsoft die nächste Windows-Version

windows9_invite

Microsoft lädt die Presse zu einem Event Ende September ein. Während dem Event soll die Firma aus Redmond Windows 9 vorstellen, konzentriert sich während der Präsentation auf Windows für Unternehmen und Windows Power-User.

In der Vergangenheit sind zahlreiche Leaks veröffentlicht worden, die unter Anderem ein neues Start-Menü, neue Icons, ein Notification Center und erste Vorbereitungen für die Siri-Konkurrenz Cortana zeigen.

Eine Vorabversion soll auch veröffentlicht werden und bis zum Release regelmäßig Updates erhalten. Ganz im Stile der OS X Yosemite Public Previews.

OS X Yosemite Public Beta 3, Developer Preview 8 veröffentlicht

Apple hat die dritte öffentliche und die achte Entwickler-Beta von OS X Yosemite gestern Abend veröffentlicht. Das Update ändert verschiedene Kleinigkeiten, wie den Safari-Erststartscreen und das Wetter-Widget im Notification-Center.

Das Update kann wie gewohnt im Mac App Store geladen werden.

Netflix geht in Deutschland an den Start

Netflix_Logo_Digital+Video

Netflix ist heute um Punkt Mitternacht in Deutschland gestartet. Damit muss der Dienst aus den USA gegen Dienste wie Amazon Prime Video, Watchever und Maxdome konkurrieren.

Die Preise sind in der Vergangenheit bereits bekannt geworden. 7,99€ kostet der Dienst monatlich für SD-Qualität. Wer jedoch Filme in HD sehen will – und ich schätze, das sind alle – zahlt 8,99€ und kann den Dienst auf zwei Geräten nutzen. Besitzer eines 4K-Fernsehers können für 11,99€ Filme in Quad-HD sehen und Netflix auf vier Geräten nutzen. Der erste Probemonat ist kostenlos und es kann monatlich gekündigt werden. Die Zahlung erfolgt über Paypal, Kreditkarte oder Lastschrift. Weiterlesen…

Microsoft kauft Minecraft-Entwicklerstudio Mojang

Für 2,5 Milliarden US-Dollar hat Microsoft Mojang, das Entwicklerstudio hinter Minecraft, aufgekauft. Der Gründer Notch verlässt Mojang jedoch und wird kein Teil von Microsoft. Dies bestätigt XBOX-Chef Phil Spencer.

Was das nun für Minecraft heißt, kann ich mir derzeit nicht vorstellen. Spencer versichert, dass Minecraft auf jeder Plattform weiterentwickelt wird und auch auf neuen Plattformen folgen soll, ob das schlussendlich aber so stimmt, werden wir wohl erst in Zukunft erfahren.

Notch wiederum verlässt die Firma, um sich kleineren Projekten zu widmen.

As soon as this deal is finalized, I will leave Mojang and go back to doing Ludum Dares and small web experiments. If I ever accidentally make something that seems to gain traction, I’ll probably abandon it immediately.

Minecraft ist (derzeit) noch im App Store erhältlich.

iPhone 6 (Plus): Apple verkauft vier Millionen iPhones innerhalb 24 Stunden

Apple:

“iPhone 6 and iPhone 6 Plus are better in every way, and we are thrilled customers love them as much as we do,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “Pre-orders for iPhone 6 and iPhone 6 Plus set a new record for Apple, and we can’t wait to get our best iPhones yet into the hands of customers starting this Friday.”

Dass Apple mit dem iPhone 6 und 6 Plus Rekorde gebrochen hat, war bereits im Vorfeld bekannt. Seit heute wissen wir aber genauere Zahlen: 4 Millionen iPhones konnte Apple verkaufen, wie die Aufteilung ist, verrät Cupertino jedoch nicht.